Hier können Sie...

viele meiner Fotos aus den letzten drei Jahrzehnten ansehen, hauptsächlich Lübeck-Fotos bzw. Bildergalerien mit Lübeck-Bezug und darüber hinaus. Lübeck und auch Travemünde bieten eine schier unerschöpfliche Quelle an Fotospots und Motiven, die zudem je nach Tages- oder Jahreszeit, nach Wetterlage und Stimmung höchst unterschiedliche Ansichten garantieren.

Mein Name ist Andreas Schwarz, ich bin studierter Musiker, Musiklehrer, Fachautor, Webdesigner, Komponist, Texter, Inhaber eines Verlages und eben auch Fotograf. Hier erfahren Sie mehr über mich.

Sie finden hier alle bisher online gestellten Fotos, geordnet nach den zuletzt eingestellten Aufnahmen (Sie sind hier unter "zuletzt hinzugefügt").

Außerdem sehen Sie nach und nach auch Fotos meines Vaters Hans Schnoor (1932-2006) sowie meines Großvaters Heinz Melzer (1909-1997).

Unter alle Bilder finden sie die hochgeladenen Fotos nach Aufnahmedatum geordnet.

NEU: Jetzt mit Facebook auch hier auf dem Fotoblog einloggen:

Am Brodtener Ufer


Samstag, den 17.2.2024. An der Steilküste bricht seit Jahren sehr viel ab, und der Strand wird schmaler und schmaler. Auch musste kürzlich das weiter in Richtung Niendorf stehende Jugendhaus für immer geschlossen werden, weil es nur noch wenige Meter von der Abrruchkante entfernt steht. Unten am Wasser ist man nicht nur starker Rutschgefahr ausgesetzt, man sieht auch sehr eindrücklich, welch immense Erd-und Lehmmassen sowie natürlich auch viele tonnenschwere Bäume in die Tiefe stürzen... Zudem brechen sehr bizarre, ungeahnte Formen aus dem Ufer heraus. Ich empfehle derzeit Gummistiefel!

Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer Am Brodtener Ufer

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Schilder gegen rechts


Sonntag, den 4.2.2024. Viele Menschen in Deutschland haben endlich verstanden, dass sie den Nazis und Rechtspopulisten nicht das Feld überlassen dürfen, wenn keine Ungerechtigkeiten, kein Rassismus und keine politischen Dummheiten, die in weit Schlimmerem enden könnten, um sich greifen sollen. Auf der Anti-Rechts-Demonstration heute in Lübeck waren ca. 9.000 Menschen, und WIE KREATIV viele für unsere Demokratie und Freiheit, für Gerechtigkeit und Vielfalt eintraten, das habe ich nebenbei dokumentiert. DANKE Lübeck, und deswegen auch gleich einmal ein paar mehr Fotos.

Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts Schilder gegen rechts

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck


Samstag, den 6.1.2024. Die Weihnachtszeit in Lübeck geht nun ihrem unaufhaltsamen Ende entgegen, aber noch steht er, der Weihnachtsbaum aus unserer finnischen Partnerstadt Kotka (am finnischen Meerbusen ungefähr zwischen Helsinki und St.Petersburg gelegen). Das warme LED-Licht, das inzwischen das Holstentor anstrahlt, ergibt einen schönen Schein auf den leicht verschneiten Türmen, da kann die Beleuchtung der sieben Türme nicht mithalten. Die Salzspeicher werden leider nur von vorn beleuchtet, aber mit einer entsprechen Langzeitbelichtung und Bildbearbeitung kann man dennoch interessante Bilder davon erschaffen. Unser kaltes Lübeck (-2°C) kann sich aber derzeit in keiner Weise mit Kotka messen (-23°C). Und das ist auch ganz gut so!

Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck Nachtaufnahmen im leicht verschneiten Lübeck

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit


Sonntag, den 17.12.2023. Der Weihnachtsmarkt in Lübeck hat ja Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus, was ganze Busladungen voller Skandinavier und anderer Menschen anzieht. Dies wiederum macht es schwer, einen unverstellten Fotografenblick auf die Stadt zu bekommen. Dafür bieten sich aber neue, andere Perspektiven, vor allem, wenn man sich ins Riesenrad auf dem Koberg begibt. Genau dort stand von 1889 bis 1936 das Emanuel-Geibel-Denkmal ("Der Mai ist gekommen"). Die Geibel-Verehrung führte sogar dazu, dass der Platz in "Geibel-Platz" umbenannt wurde, bis man die Statue schließlich rechts vom Heiligen-Geist-Hospital in eine Nische an der Königstraße verbannte (siehe Foto 8). Angeblich soll dieser Mikro-Ort nun Geibel-Platz heißen, aber kein Lübecker weiß davon, und kein Schild weist darauf hin.

Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit Lübeck zur Weihnachtsmarktzeit

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am Timmendorfer Strand


Sonntag, den 3.12.2023. Wenn man Enten friedlich auf der Ostsee schwimmen sieht, als wäre es ein Dorfteich, dann – meine Güte – ist alles friedlich, fast hätte ich gesagt, dann ist ALLES IN ORDNUNG! Wenigstens am Timmendorfer Strand. Ein paar klitzekleine Munitionsreste am Meeresgrund, der fast ausgestorbene Ostsee-Dorsch, die Ölreste auf dem Wasser im Travemünder Fischereihafen, der Bau eines gigantischen Unterwassertunnels, aber hey, das macht doch nichts, das merkt doch keiner!

Am Timmendorfer Strand Am Timmendorfer Strand Am Timmendorfer Strand Am Timmendorfer Strand Am Timmendorfer Strand Am Timmendorfer Strand Am Timmendorfer Strand

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron


Donnerstag, den 26.10.2023. Die letzte Station unserer kleinen "Kaiserdom-Reise" führte uns am Donnerstag nachmittag als allererstes in den Aachener Dom, wo wir mit dreiminütiger Verspätung zur letzten Domführung des Tages erschienen. Man wartete auf uns, und los ging es. Ich hatte durch die vergleichsweise wenigen Menschen sowohl Gelegenheit, mich direkt unter der Kuppel auf den Kirchboden zu legen, um ein exakt zentriertes Bild des mittelalterlichen Kronleuchters im achteckigen Gewölbe aufnehmen zu können als auch, einige Bilder des Kaiserthrons im Obergeschoss ganz ohne Menschen zu bekommen. Zudem gab es um diese Zeit im Chor, in dem die beiden eindrucksvollen Schreine stehen, ein tolles Mischlicht zwischen restlichem Tages- und dem Kunstlicht der Deckenstrahler. Fotografen wissen, wie schwer dies in ein und demselben Foto zu vereinbaren ist, aber hier halfen die tollen farbigen Kirchenfenster.

Der Thron selbst ist ebenfalls sehr eindrucksvoll, vor allem auch der gemauerte Unterbau, der nun seit mehr als 1200 Jahren dort im Hochmünster seinen Platz hat. Es sollen hier im Laufe der Zeit zigtausende Gläubige hindurchgeschlüpft sein, um ein wenig der Heiligkeit Karls des Großen und Ottos des Ersten abzubekommen, daher ist der Stein sehr schön glattgeschliffen. Napoleon, so geht die Sage, soll sich aus Ehrfurcht vor der Geschichte nicht darauf gesetzt haben, der übergewichtige Reichsmarschall dagegen ist wohl als allererstes darauf zugestürzt.

Freitag, den 27.10.2023. Im Aachener Stadtmuseum, dem Centre Charlemagne, schließlich haben mich sehr die dort hängenden Gemälde beeindruckt, vor allem die "Entdeckung des heißen Quellen durch die Römer", aber auch die historischen Darstellungen des Domes.

Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron Der Aachener Dom mit dem Kaiserthron

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am 25.10.2023 in Worms


Mittwoch, den 25.10.2023. Der Wormser Dom, Baubeginn um 1130, steht heutzutage inmitten einem nach der Zerstörung 1945 gebauten 50er- und 60er-Jahre-Häusermeer, aber nicht nur das lässt ihn schroff, schwarz, gewaltig, unerbittlich und aus der Zeit gefallen erscheinen. Diese Kathedrale ist dunkel, wenn man eintritt, und es gab nicht wie in Speyer und Aachen einen Touristenstrom, der durch ein vorgelagertes Büro hätte gebändigt werden müssen. Wir fanden aber zu unserer Freude den 84-jährigen Herrn Szepanski in einem kleinen Info-Pavillion im Dom, der auf meine Frage, ob man eine Führung bekommen könnte, zwar verneinte, aber dann sofort einsprang und uns eine ganz persönliche Führung anbot. Er ist ein lebendes Geschichtslexikon, und seine Begeisterung steckte uns sofort an! Karl der Große, dessen in Aachen stehender Thron mich ursprünglich zu dieser Reise nach Speyer, Worms und Aachen inspririert hatte, hat lange Jahre von Worms aus regiert, bis er für nur noch wenige Jahre nach Aachen ging. Ganz herzlichen Dank Herrn S. für die vielen Informationen!

In Worms gibt es zudem eine sehr lange jüdische Tradition und den ältesten erhaltenen Friedhof. Laut Herrn S. liegt dies daran, dass einer der Unmenschen der Jahre 1932-45 befohlen hatte, wegen des Friedhofes auf seinen persönlichen Befehl zu warten, dieser jedoch nie kam...

Dann ist natürlich Martin Luther zu erwähnen (und an vielen Stellen in der Stadt zu finden, auch in Form eines sehr großen Denkmals), der 1521 nach Worms vor den Reichstag zitiert wurde und NICHT widerrief.

Donnerstag, den 26.10.2023. Schließlich konnten wir am Donnerstag vormittag im Museum der Stadt Worms neben den Informationen über die Stadtgeschichte auch eine Sonderausstellung sehen, die die zahlreichen Ereignisse der Geschichte auf einer riesigen beleuchteten Leinwand darstellte. Diese wurde jetzt spontan bis zum 28.2.2024 verlängert, ich kann den Besuch (mit Audioguide) nur empfehlen! Die Fotos aus Aachen kommen demnächst, sie sind die eindruckvollsten, also gern wieder vorbeischauen.

Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms Am 25.10.2023 in Worms

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am und im Dom zu Speyer


Dienstag, den 24.10.2023. Am sehr frühen Morgen brachen wir nach Speyer auf, um an drei Tagen jeweils einen Kaiserdom dort, in Worms und schließlich in Aachen zu besichtigen. Schon lange hatte ich die Idee, diesen Orten des frühen deutschen Kaisertums und der Gründung des "Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation" einmal nachzuspüren und etwas direkter selbst auf den Grund zu gehen, als dies nur im Internet oder im Fernsehen möglich ist. Auf dem 2. Foto bin ausnahmsweise mal ich selbst zu sehen. In allen drei Städten besuchten Annette und ich mit Audioguide bzw. mit Führung sowohl die Dome als auch die jeweiligen Stadtmuseen. Los geht es hier mit Fotos aus dem Speyerer Dom, in dem besonders der in blaues Licht getauchte Kaisersaal mit seinen riesigen Gemälden hervorsticht (Der Saal liegt im Obergeschoß des "Westwerks", 1854-58 errichtet). Aber auch die Turmbesteigung dieser gewaltigen Kathedrale (Baubeginn 1025) sowie das Innere samt der Gruft sind äußerst eindrucksvoll.

Mittwoch, 25.10.2023. An diesem Morgen machten wir während einer Regenpause eine Fahrradtour durch Speyer, welche uns auch am Grab Helmut Kohls vorbeiführte. Dieses ist vielfach als unwürdig und zu schlicht kritisiert worden, und tatsächlich gibt es dort nur ein Holzkreuz und nicht einen einzigen Hinweis auf das Wirken des ehemaligen Bundeskanzlers. Nun, vielleicht wollte er es so. Er sollte uns später am Vormittag noch ein weiteres Mal begegnen, nämlich im Historischen Museum der Pfalz, in dem die Dauerausstellungen über die Römerzeit und das Mittelalter leider geschlossen waren und wir uns "nur" über den Bayernkönig Ludwig I. und seine Familie informieren konnten – es sei denn, wir hätten uns für die (heißbegehrte) PLAYMOBIL-Ausstellung entschieden (Haben wir nicht!). Ludwig I. war fasziniert vom griechischen Buchstaben "Y", ihm haben wir es zu verdanken, dass Bayern und Speyer und auch etliche andere Bezeichnungen und Namen seither mit Y geschrieben werden müssen. Im Museum liegen zudem einige Briefe Helmut Kohls, die er an den langjährigen Direktor des Landesmuseums in Mainz, Dr. Berthold Roland, gerichtet hatte. Dr. Roland war von 1982-1998 auch offizieller Kunstberater der Bundesregierung.

Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer Am und im Dom zu Speyer

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Hochwasser in Travemünde


20.10.2023. Am Mittag musste ich ein ohnehin Paket ausliefern, und der Deutsche Wetterdienst hatte ein Hochwasser vorausgesagt, woraufhin ich mich noch auf einen (sündhaft teuren) Elektroroller stellte und an die Trave fuhr. Kurzzeitig gab es sogar so etwas wie gutes Wetter!

Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde Hochwasser in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023

Samstag, 30.9.2023, auf dem "Übergangswochenende" in Lübeck. Wer sich diesen bescheidenen Namen ausgedacht hat, weiß ich nicht, aber in Lübeck wurde so einiges geboten: Livemusik an vielen Ecken, auch im "Übergangshaus", wie das ehemalige Karstadt-Gebäude, welches seit ungefähr 5 Jahren leer steht, nun hieß, Gärtnern im "Übergangsgarten", ein "Fotomarathon" (Den habe ich lieber auf eigene Faust veranstaltet) oder eben ein akrobatischer Brückenschlag auf dem Krähenteich vom tollen Ensemble CIRQUE ON EDGE.

Diese jungen Artisten hatten eine unfertige Brücke aufgeboten, die im Laufe der Performance zu einer echten, begehbaren Brücke wird und so zwei Ufer am äußersten Ende des Krähenteiches miteinander verband. Eine einfühlsame, gekonnte, beeindruckende und waghalsige Darbietung, samt spannendem Sound und interessanter Musik, mit Seiltanz, Jonglieren und Stürzen in den kalten, dunklen Teich – und auch insgesamt eine tolle Idee!

Auf meinem Fotoblog gibt es im öffentlich zugänglichen Teil normalerweise kaum Fotos von Menschen, aber hier freue ich mich sehr, mit Erlaubnis des Ensembles eine Ausnahme zu machen. DANKE dafür – hoffentlich werdet ihr noch großen Erfolg haben!

CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023 CIRQUE ON EDGE in Lübeck 2023

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Drachenfest in Travemünde

Samstag, 30.9.2023. Noch bis zum 3.10. läuft das Drachenfest auf dem Strand in Travemünde, bzw., NOCH wichtiger ist natürlich die Kauf- und Imbiss-Meile oben auf der Promenade. Vor meiner Fahrt zum Übergangswochenende hatte ich noch eine halbe Stunde eingeplant, und einen Tag später, am Sonntagabend wollte ich eigentlich mit Annette eine weitere Portion Pommes Frites essen sowie anschließend noch ein paar Fotos der beleuchteten Drachen machen, aber Pustekuchen... Wohl angesichts des leichten Regens am Nachmittag hatten die Drachenlords ihre Geräte bereits eingepackt. Die Pommes schmeckten aber gut!

Habe hier wieder ein kleines Ratespiel eingebaut: Wer findet das einzige Foto mit ausgetauschtem Himmel?

Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde Drachenfest in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Travemünder Lichterzauber 2023

Samstag, 16.9.2023, der letzte Tag des "Travemünder Lichterzaubers". Einmal mehr bin ich als Beoabachter und "Dokumentierer" der irremachenden Ansicht, dass es so nicht weitergehen kann. Beim Lichterzauber erlebte ich schöne Stimmung und um ihr Leben quakende Stockenten. Umsatz bei den Foodtrucks und den Schankwirten sowie jede Menge mutmaßlich nicht GANZ gesunden Feinstaubs in Form einer Nebelmaschine, die man direkt auf die Wasseroberfläche des Teiches lenkte sowie in Form von Feuersäulen, die meterhoch mitten im Teich hochfuhren. In diesem Teich leben Fische, und von diesen leben jede Menge anderer Tiere, z.B. im Mai die Schwalben, man glaubt es kaum (Sie fangen im Ultra-Kunstflug direkt von der Wasseroberfläche kleine Fische). DAS im kommenden Jahr zu fotografieren, habe ich mir fest vorgenommen, wird aber schwer. Wie so oft, habe ich den Feinstaub UND die schöne Stimmung dokumentiert. Entweder es liegt an mir, oder die Welt ist tatsächlich IMMER widersprüchlich.

Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023 Der Travemünder Lichterzauber 2023

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein delfinischer Abend auf dem Priwall

Freitag, 15.9.2023. Der Ostsee-Delfin, einsam, geschunden (seine Haut!), geradezu verfolgt, auch von den Medien, mit einem Spielzeug-Namen versehen, damit man ihn NOCH leichter verniedlichen und/oder bemitleiden bzw. in die Familie aufnehmen kann, ist wieder in Travemünde... Er sprang nicht, sondern atmete nur von Zeit zu Zeit schwer aus und wieder ein und zeigte sich dabei. Schwer vorstellbar, dass es ihm gut geht, wenn man nur die Haut anschaut. Da er offenbar nicht wieder in die Ozeane zurückfindet und sich (m.E. aus lauter Einsamkeit) lieber in stinkenden Hafenbecken als in der See aufhält, könnte man ihm vielleicht helfen? Da gibt es doch Experten, wie für alles. Fast könnte man darüber vergessen, wie schön der Abend war (siehe die anderen Fotos) und wieviele Probleme wir Menschen gleichzeitig haben.

Daher bin ich mehr denn je der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können, schon deswegen nicht, weil neuerdings in Wüstenländern durch Überschwemmungen halbe Städte ins Meer gespült werden, indirekt durch den von UNS auch per Schiffsreisen und -Transporten verursachten Anstieg der Feuchtigkeit in der Athmosphäre. Durch wen denn sonst?

Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall Ein delfinischer Abend auf dem Priwall

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen)

Sonntag, 10.9.2023, der "Tag des offenen Denkmals". Man sollte denken, dass an einem solchen Tag die Denkmäler, zu denen in Lübeck selbstverständlich an vorderster Stelle auch das Rathaus aus dem 13. Jhdt. zählt, kostenlos besichtigt werden können. Aber weit gefehlt! 8 Euro knöpfte man uns ab, und wenngleich ich als Spende gern auch 10 € gegeben hätte, so ist dies doch etwas merkwürdig. Die angebotene Führung (Nur mit dieser kann man das noch voll in Arbeit und in politischen Prozessen steckende Gebäude besichtigen) dauerte etwa eine Stunde und richtete sich natürlich insbesondere an Touristen. So konnte ich mich aber einige Male etwas abseits der Menschentraube halten und, mehr schlecht als recht, z.B. einige der teils Jahrhunderte alten Bürgermeister-Gemälde aufnehmen. Die Zitrone auf dem Bild bedeutet, dass der Porträtierte leider bereits vor Fertigstellung des Gemäldes verstorben war...

Wenn Sie die Kommentar-Seite aufrufen, können Sie dort alle 30 Fotos dieser Serie sehen (und gern auch kommentieren), hier dagegen gibt es nur eine Auswahl.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können, nicht in Lübeck und weltweit auch nicht.

Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen) Das Lübecker Rathaus (Innenaufnahmen)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die CRUISE DAYS in Hamburg

Samstag, 9.9.2023. Mal was ganz anderes: Die CRUISE DAYS und BLUEPORT im Hamburger Hafen. Angekündigt waren fünf Kreuzfahrtschiffe, der vielerorts in Blau getauchte Hafen und ein Feuerwerk. Dazu fuhren Annette und ich unter weitgehender Missachtung der "10km"-Schilder durch den Alten Elbtunnel, um sodann einen Schlenker bis vor das Musical-Theater der "Eisprinzessin" zu machen. Da niemand sich so recht traute, auf einen dort stehenden Holz-Kubus zu steigen, bekam ich mit dem Mut des Ersten einen Sahneplatz und konnte weitgehend über die vielen Menschen hinweg fotografieren. Obwohl Blau nun wirklich nicht meine Farbe ist, war es stimmungsmäßig gewaltig, auch wenn die Veranstalter auf Musik verzichtet haben. Ich als Musiker hätte mir da etwas gewünscht, aber vielleicht ist das im Hinblick auf die Größe des Arreals auch schlicht zu laut oder gar nicht möglich. Ach ja: Vorher waren wir noch auf der Elbphilharmonie, eventuell kommen da noch einige Fotos nach, und gottseidank hatten wir auf der Tunnel-Rückfahrt unsere lauten Klingeln, um die langsamen Fußgänger rechtzeitg vor unserem Auftauchen zu warnen!

Und im Übrigen bin ich gerade auch im Hinblick auf den irrsinnigen Feuerwerks-Feinstaub (letztes Bild) im Allgemeinen sowie Kreuzfahrtschiffe im Besonderen der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg Die CRUISE DAYS in Hamburg

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Große Kohlweißling

Donnerstag, 7.9.2023. Kann mich derzeit nicht sattsehen an der rot-gelben Farbkombination meiner zigtausend Blüten, und auch nicht an den vielen Insekten. Habe heute zum ersten Mal in diesem Jahr ein Taubenschwänzchen gesehen, aber es wollte sich partout noch nicht fotografieren lassen. Das Wetter ist derzeit, Anfang September, derart sommerlich, dass ich tatsächlich Heuschnupfen habe. Dass das keine Einbildung ist, merke ich nicht nur am Taschentuchverbrauch, sondern auch daran, dass die Wildbienen und Schmetterlinge voller Pollen sind und sehr eifrig am Fressen, Trinken, Saugen – wie nennt man das eigentlich? Die roten Blüten werden darüberhinaus kurz nach Einbruch der Dunkelheit – und wahrscheinlich die halbe Nacht – von einigen Dutzend Nachtfaltern besucht, das hat mich, als ich es vorgestern zufällig bemerkte, wirklich beeindruckt!

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Der Große Kohlweißling Der Große Kohlweißling Der Große Kohlweißling Der Große Kohlweißling Der Große Kohlweißling Der Große Kohlweißling Der Große Kohlweißling

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen

Samstag, 2.9.2023. Statt in die City zu fahren ("In die Stadt", wie man in Lübeck sagt), musste ich mich nach einem Kontrollblick auf meine hunderttausend Blüten wieder auf Gartensafari begeben! Unter anderem unterwegs: Der Große Kohlweißling, denn ihm schmeckt auch ganz normaler Blüten-Nektar, es muss kein Kohl sein. Eine Schönheit ist er nur dank der Flügel, wie man anhand der Nahaufnahmen sieht. Im Unterschied zu den Tagen vorher ließen sich diesmal gleich sieben verschiedene Flieger auch auf den Blüten nieder. Leider wackelt an meiner Nikon Z8 der sogenannte "FTZ-Adapter", mit dem man auch Nikon F-Mount-Objektive nutzen kann (In diesem Fall das allzu große Sigma 60-600mm, mit dem man den Tieren wunderbar nahe kommen kann). Schade und angesichts der Hightech-Kamera sehr unbefriedigend. Ansonsten habe ich mir einige Mühe gegeben, auch und gerade fliegende Insekten zu erwischen!

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen Der Große Kohlweißling und seine Wildbienen-Kolleginnen

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023


Diesen kleinen Vergleich zwischen den ähnlichen Objektiven "Z 24-120 f4 S" und "Z 24-200 f4-6.3 VR" habe ich gemacht, um für mich zu entscheiden, von welchem ich mich womöglich wieder trenne, denn zweimal eine ähnliche Zoom-Brennweite zu besitzen, erscheint mir nicht sinnvoll. Jedoch hatte ich meine Z7 samt Kit-Objektiv nach Slowenien verkauft und habe mir, um Lieferschwierigkeiten zu überbrücken, kurzerhand Objektiv 2 (24-200mm) gekauft, bis dann vor einigen Tagen Objektiv 1 (24-120mm) ebenfalls hier ankam. Bitte unten die entsprechende Comment-Seite aufrufen, um den gesamten Vergleich mit allen Fotos und Eindrücken zu lesen, hier gibt es nur eine Serie als kleinen Vorgeschmack.
Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023 Ein kleiner Objektivvergleich im August 2023

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Wildbienen und ein Schmetterling

Samstag, 26.8.2023. Heute gab es wieder eine Fotosession im eigenen Garten, und das, obwohl ich gar keinen habe... Dafür immer noch ein paar zigtausend Blüten in Kübeln und Töpfen, und daran fühlen sich manche Gäste sehr wohl! Die irrwitzige Fliegerei scheint derart anstrengend, dass sich mein Schmetterling mehrmals auf den nackten Steinen ausruhen musste. Ich dachte schon, er würde kollabieren, aber nein, wieder aufrappeln, und gleich weiter! Mit dem Sigma 60-600mm kommt man erstaunlich dicht an ein Makro heran – sogar die Haare der Wildbienen sind zu erkennen. Hatte es heute am Einbein-Stativ, und das funktionerte sehr gut.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling Wildbienen und ein Schmetterling

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Travemünde im August 2023

Donnerstag, 24.8.2023. Soeben habe ich durch pures Zeitunglesen erfahren, dass es vom deutsch-französischen Krieg 1870/71 viele Fotos gibt und dass es waffentechnisch ein Vorgeschmack auf den Ersten Weltkrieg war, weil die Deutschen Riesen-Kanonen mit Hinterladern einsetzen konnten, die die Gegner förmlich zu Brei zerfetzten. Und auf das teilweise zerstörte Paris setzte in der Folge ein "Ruinentourismus" ein, der die Zerstörungen zur Ursache hatte. So etwas hatten die Menschen noch nicht gesehen... Das aber nur am Rande.

Was haben wir dagegen heutzutage und hierzulande für einen beruhigenden Scheinfrieden. Hier weitere Fotos mit dem Nikkor 24-200mm. Toller Himmel, aber völlig anders, wenn man nur den Kopf drehte. Aber ab morgen werde ich auch das 24-120 testen können, dann kommt ein Vergleich.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Travemünde im August 2023 Travemünde im August 2023 Travemünde im August 2023 Travemünde im August 2023 Travemünde im August 2023

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR

Dienstag, 22.8.2023. Heute habe ich mir recht spontan eine Zwischenlösung in Sachen Objektiv zugelegt: Das Nikkor 24-200mm f4-6.3! Spontan deswegen, weil ich im Internet gesehen hatte, dass es tatsächlich in einem echten Geschäft in Lübeck liegen sollte. Da kann man HINGEHEN und mit GELD BEZAHLEN, man glaubt es kaum! Umtauschrecht und alles andere natürlich inbegriffen. Aber taugt dieses "Reisezoom", wie es etwas abwertend genannt wird, auch für jemanden wie mich, der so gut wie nie auf Reisen ist und hauptsächlich an der Z 8 nicht dauernd das Objektiv wechseln, aber dennoch universell ansehbare Aufnahmen machen möchte?

Nun, diese Frage ist noch nicht beantwortet, zumal das nicht lieferbare 24-120 f4 auch noch kommen soll und wird, aber ich habe in einer ersten Session recht gute Erfahrungen gemacht. Davon die ersten fünf Aufnahmen hier, zum Selber-beurteilen! Und eines dieser Objektive wird dann natürlich zurückgegeben bzw. weiterverkauft, dazu sind sie rein von den technischen Werten her ZU ähnlich.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR Erste Fotos mit dem Nikkor 124-200mm f4-6.3 VR

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Abendstimmung in Travemünde

Sonntag, 20.8.2023. Im letzten Abendlicht besuchten Annette und ich eines der zahlreichen Festivals, die im August in Travemünde, man muss fast sagen, wüten... Da, auf dem "Weite-Welt-Festival" sang eine Opernsängerin, der man es mit völlig ungeeigneter Technik leider unmöglich machte, "gut rüberzukommen". Die Arme. So wandten wir uns fast automatisch der anderen Seite zu, nur leider gibt es für mich bei gutem Licht noch immer nur die Möglichkeit, mit Weitwinkel oder mit riesigem Teleobjektiv zu fotografieren, denn mein bestelltes 24-120mm-Objektiv lässt weiter auf sich warten.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können. Dazu heute eine völlig korrekte Titelzeile im Spiegel gelesen (Zur "Letzten Generation"): "Sie stören die Illusion, dass man so weiterleben kann wie bisher".

Abendstimmung in Travemünde Abendstimmung in Travemünde Abendstimmung in Travemünde Abendstimmung in Travemünde Abendstimmung in Travemünde Abendstimmung in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die STAR LEGEND verlässt Travemünde

Freitag, 18.8.2023. Nur wenige Kreuzfahrtschiffe verirren sich nach Travemünde, vielleicht, weil es so abseits der "großen" Routen in der äußersten südwestlichen Ecke des Binnenmeeres liegt. Mögicherweise ist es aber für die Gäste auch nicht attraktiv, denn für einen Ausflug nach Lübeck würde der oft nur wenige Stunden dauernde Aufenthalt zum Beispiel gar nicht reichen. Dafür trifft man im hiesigen REWE-Markt allerlei Kreuzfahrer. Die STAR LEGEND ist ein besonders schittiges Schiff, finde ich, und als ich um 18:00 merkte, dass es für das Ablegemanöver gegen 19 Uhr nun langsam Zeit würde, war es für meinen vagen Plan, noch zum Priwall überzusetzen, fast schon zu spät. Dann klappte aber doch noch alles, nur das Licht ließ etwas zu wünschen übrig.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde Die STAR LEGEND verlässt Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Superhimmel über Travemünde

Sonntag, 13.8.2023. Nach den Produktfotos von meinem Regal (Ich poste ein paar in den Kommentaren) und den Wildbienenfotos – siehe a.d. Startseite unter dieser Serie – zog ich noch los, um mehrere ND-Filter auszuprobieren, aber das funktionerte nicht so recht. Immerhin zeigte sich aber der Himmel über Travemünde von einer sehr abwechsungsreichen Seite, so dass ich mit dem aufgeschraubten Weitwinkel auch ohne Filter wunderbare Fotos machen konnte.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde Superhimmel über Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Wildbienen auf meinen Tagetes

Sonntag, 13.8.2023. Sommerzeit, Fotozeit. Zwar hatte ich mir gestern privat ein paar Fotofilter gekauft, die ich vorn am Wasser gern ausprobieren wollte, und ein paar Produktfotos meines gerade fertig gewordenen Design-Regals standen ebenfalls auf dem Plan (zu beidem später mehr), aber dann habe ich aufgrund mehrerer Passanten, die angetan vor meinen geschätzt 250.000 Blüten stehen blieben und diese bewunderten (Das kommt dieser Tage öfter mal vor) spontan beschlossen, mich mit Teleobjektiv vor die Blumen zu setzen und auf Wildbienenjagd zu gehen. Wenn man den richtigen Abstand wählt, kommt man mit 800 bis 1000 mm Brennweite ziemlich nahe an die Tiere heran, das reicht fast schon ein wenig in den Makro-Bereich. Ich fühle mich den Wildbienen zudem verpflichtet, denn sie scheinen unermüdlich, unbeirrbar, fleißig, unerschütterlich, und sie tun immer das Nötige, Richtige – wahre Vorbilder! Es scheint auch nektarsaugende Fliegen zu geben, ich muss da noch mal ein wenig probieren. Vielleicht erscheint ja bald auch das Taubenschwänzchen wieder hier (siehe September 2022).

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes Wildbienen auf meinen Tagetes

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand

Mittwoch, 9.8.2023. Kaum ist meine Z 8 aus dem Rückruf wieder da (Endlich!), schreibt mir Nikon erneut, man müsse die Tragegurt-Metallösen reparieren, da diese sich lösen könnten. Kurz vorher wurde dies sowie die Objektivanbringung bereits repariert. Womöglich ist das Unternehmen einfach nur zu groß, um (m)eine Seriennummer aus einer solchen Mailingliste zu streichen.

Wie auch immer, hier geht es eigentlich um eine ganz andere Frage, nämlich: Himmel oder nicht Himmel? Bzw. um es präziser auszudrücken, Wolken oder keine Wolken abends über dem Teehaus am Timmendorfer Strand? Was meint ihr?

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand Zum Sonnenuntergang am Timmendorfer Strand

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer

Sonntag, 5.8.2023. Noch am Vormittag gab es wunderschöne Haufenwolken am Himmel, so dass mein Beschluss, es Abends mal wieder am Brodtener Ufer zu versuchen, schon feststand. Leider war dann das Licht nicht so schön wie erhofft, und die Wolken waren auch weg. Aber Abendsonne bleibt Abendsonne, neben der um 5 Uhr morgens, wenn ich oft noch im Tiefschlaf bin bzw. erstmal eine Dusche und einen Kaffee benötige, das beste Licht des Tages. Hier habe ich vor allem Langzeitbelichtungen mit ND-Filter probiert, wodurch das sich bewegende Wasser zu einer Fläche verschmilzt.

Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir so nicht weitermachen können.

Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Zum Sonnenuntergang am Brodtener Ufer

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Schnappschüsse in Travemünde

Montag, 1.8.2023. Wir waren aufgrund des drohenden Regens tatsächlich mit dem Auto zum Möwenstein gefahren, damit wir nicht womöglich noch durch ein Unwetter nach Hause würden fahren müssen. Während Annette ihre Bahnen durch die kühle Ostsee zog, probierte ich ein weiteres Mal mit der "alten" Z7 mein 1200mm-Sigma-Objektiv aus. Den Regenbogen am Himmel kann es immerhin zu einem Viertel aufnehmen, aber auch sehr weit entfernte Segelboote kann man noch erwischen. Es war erstaunlich, dass die Möwen sich so überhaupt gar nicht für die paar tausend jungen Hornhechte gleich unter dem Badesteg interessierten.

Schnappschüsse in Travemünde Schnappschüsse in Travemünde Schnappschüsse in Travemünde Schnappschüsse in Travemünde Schnappschüsse in Travemünde Schnappschüsse in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche

Sonntag, 30.7.2023. Von diesem letzten Sonntag der diesjährigen Travemünder Woche, bei der ich mehr Pommes gegessen habe als bisher im ganzen Jahr, gibt es höchst unterschiedliche Fotos. Die letzte Regatta am Vormittag hatte noch bei bestem Strandwetter und unter Beobachtung eines fliegenden Ventilators begonnen, aber dann brach wenige Minuten nach diesen Fotos ein heftiges, kurzes Unwetter los, das wir gottseidank trocken unter dem Zelt im Brügmanngarten abwarteten. Nach etwas Erholung von all den Strapazen der letzten Tage ging es dann gegen 21:30 Uhr noch einmal los zum Feuerwerk, welches wir vom Priwall aus gut beobachten konnten. Nun heißt es: Isch over!

Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche Der letzte Tag der 134. Travemünder Woche

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Auf dem Hamburger DOM 2023

Samstag, 29.7.2023. Wer schon einmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Travemünde quer durch Hamburg und das südliche Schleswig-Holstein gefahren ist, weiß, was das für eine Herausforderung sein kann, mit Verspätungen, Personalmangel, heißen oder kalten Zügen, fragwürdigen Mit-Gästen, etc. Erstaunlich also, dass wir abends noch die Kraft gefunden haben, auf dem Hamburger DOM Vergleichsfotos des Riesenrades zu dem der Travemünder Woche von gestern) zu schießen. Natürlich habe ich auch noch das ein oder andere Fahrgeschäft mitgenommen.

Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023 Auf dem Hamburger DOM 2023

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023

Freitag, 28.7.2023. Das Wetter meint es in diesem Jahr nicht gut mit der Travemünder Woche... Kaum Wind für die Segler, viel Regen, und am Montag Abend sogar ein kurzes, aber heftiges Unwetter mit Starkregen und Hagel, in das Annette und ich hingeraten waren... Aber heute war es schön, und da man mir quasi vor der Haustür ein 100-Tonnen-Riesenrad in den Sand gesetzt hat, habe ich meine alte, aber noch nicht verkaufte Z7 noch einmal ausgepackt sowie auch meinen ND-Filter, der Langzeitbelichtungen auch bei Tageslicht ermöglicht. Nun zeige ich hier mal ein paar mehr Fotos des immer gleichen Riesenrades, aber auf diese Weise sieht es halt auch jedesmal anders aus. Und die Z8 kommt hoffentlich auch bald aus der Reparatur!

Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023 Das Riesenrad auf der Travemünder Woche 2023

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen

Donnerstag, 22.6.2023. Eigentlich bin ich aufgebrochen, um Frösche zu finden, dazu wollte ich in den "Herrengarten", den Park meiner Kindheit an der Grenze Lübecks zu Stockelsdorf. Dann jedoch schickte mir eine meiner zahlreichen Töchter einen Hinweis, dass im Kurpark Bad Schwartau viele zu finden seien – aber Pustkuchen, keinen einzigen habe ich sehen oder auch nur hören können! Immerhin wurde ich, trotz einsetzenden Nieselregens, durch die Seerosen und Libellen entschädigt. Das Licht war allerdings verbesserungsfähig, da werde ich noch einmal nachliefern, vielleicht kommenden Sonntag am Blankensee!

Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen Libellen und andere Krabbeltiere auf Seerosen

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Bundespräsident Heuss in Lübeck, 1956

Lübeck, 1956. Bundespräsident Theodor Heuss, Spitzname "Papa", war das genaue Gegenteil jenes Unmenschen, dessen Namen ich hier nicht lesen möchte, der aber nur 9 Jahre zuvor noch amtierender Präsident des Deutschen Reiches war. Ein liebenswerter Präsident, und einer von zweien, den die FDP stellte. Aus den Geschäftsräumen der Drogerie Castelli hatte mein Vater besten Blick auf den Besuch.

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

Bundespräsident Heuss in Lübeck, 1956 Bundespräsident Heuss in Lübeck, 1956 Bundespräsident Heuss in Lübeck, 1956 Bundespräsident Heuss in Lübeck, 1956 Bundespräsident Heuss in Lübeck, 1956

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Sonnenuntergang am Brodtener Ufer

Freitag, 9.6.2023. Einmal mehr konnte ich feststellen, dass, wer sich aufrafft und zum Fotografieren auch extra losfährt, mit schwerer Ausrüstung, bei Sturm, Sand und Gischt, immer auch belohnt wird. Auch wenn es anfangs, noch oben am Brodtener Steilufer, so aussah, als käme da nicht viel, so startete nach 21 Uhr aber ein wahres Feuerwerk an Wolken, verwehten Kondensstreifen, weiteren Flugzeugen und natürlich dem Orange und Blau... Bei Ostwind und rund einem Meter hohen Wellen konnte man sich nasse Füße holen, und jeder Schritt sowie auch der Objektivwechsel war eine (lohnende!) Herausforderung. Und die Z 8 ist ohnehin eine Offenbarung, ob mit Tele- oder Weitwinkelobjektiv!

Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer Sonnenuntergang am Brodtener Ufer

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Auf dem Travemünder Leuchtturm

Sonntag, 4.6.2023. 15:42 zeigte die Uhr, als mir einfiel, dass man ja noch einmal auf den nur in der Hauptsaison geöffneten Travemünder Leuchtturm – den ältesten Deutschlands, aus dem 16. Jhdt. – steigen könnte. Die sehr nette Dame an der Kasse gewährte uns den Aufstieg trotz Schließung um 16:00 noch, und wir durften auch glatt 20 Minuten überziehen (Dafür mussten wir als letzte oben die Tür zumachen – so macht man das ja auch!). Auf diese Weise konnte ich noch dokumentieren, dass Travemünde schon vor zwei, drei Jahren einige der hässlichsten Ecken neu hinzugewonnen hat (gleich hinter der Passat)! 🙃

Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm Auf dem Travemünder Leuchtturm

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck

Samstag, 3.6.2023. Nur knappe 20 Minuten hatte ich, um in Lübeck mit der neuen Z 8 und dem Weitwinkel 14-30 mm zu experimentieren. Und was soll ich sagen: Ich kann mir kaum vorstellen, mit dieser Kamera schlechte Fotos zu machen... Unglaublich.

Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck Mit Z 8 und dem Weitwinkel in Lübeck

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!)

Samstag, 3.6.2023. Ausflug zu den Uferseeschwalben am Brodtener Steilufer. Wir fuhren dazu von Brodten Richtung Niendorf bis zur Stahltreppe, auf der man sicher nach unten ans Wasser gelangt und wo jetzt im Juni nach 19 Uhr auch wieder die Sonne scheint. Ein Stück zurück, und zack, mussten wir mitansehen, wie ein mittelgroßer schwarzer Räuber sich eine der Schwalben schnappte und noch auf der Steilküste verzehrte – sagt man das bei Raben? Habe diesen Moment leider so schnell nicht einfangen können, aber eins muss man sagen: Da guckst Du nicht nur sehr traurig aus Deinem Erdloch, wenn Deine Mama nicht wiederkommt – da verhungerst Du wahrscheinlich auch... Einfach nur grausam.

Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!) Die Uferseeschwalben und ein schwarzer Räuber (KEIN Märchen!)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Schiffsverkehr in Travemünde

Donnerstag, 1.6.2023. ... und hier noch die vor der Schwanenfamilie fotografierten Schiffe, die rostige, alte "FINNLADY" und die weiße, neuere "STENA LIVIA".

Schiffsverkehr in Travemünde Schiffsverkehr in Travemünde Schiffsverkehr in Travemünde Schiffsverkehr in Travemünde Schiffsverkehr in Travemünde Schiffsverkehr in Travemünde Schiffsverkehr in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

6 Schwäne im Gänsemarsch

Donnerstag, 1.6.2023. Mein zweiter Ausflug mit der neuen Z 8. Es war NICHTS los, nur eine alte, rostige Finnlandfähre sowie eine neuere, die nach Schweden auslief, aber dann plötzlich... Nachdem ich eigentlich gegen 21:30 Uhr schon aufbrechen wollte, weil die Abendsonne hinter einer Wolke verschwand, schob ich aber dann doch noch einmal zu den Schwänen an der alten Mole zurück... Just in diesem Moment entschied Mama Schwan, dass es Zeit sei, ins Nest zu gehen, und alle sechs Kleinen marschierten wie auf einer Schnur den Eltern hinterher... Wunderbar!

6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch 6 Schwäne im Gänsemarsch

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Erste Fotos mit der Nikon Z 8

Mittwoch, 31.5.2023. Meine ersten Fotos mit der neuen Nikon Z 8 und dem Sigma 60-600 (1200 mit Telekonverter.). Mangels Zeit leider in der teils sehr harten Mittagssonne aufgenommen, daher ist das Licht entsprechend... Und natürlich sollte man die Kamera erstmal kennenlernen, die Bedienungsanleitung ist nämlich nicht ganz umsonst 987 Seiten stark. Aufgrund einschlägiger Vorerfahrungen war es aber immerhin möglich, schon mal eine Ahnung vom tollen Autofokus zu bekommen (z.B., als die beiden Stockenten auf mich zuflogen und ich einfach die Kamera hochgerissen habe). Die Schwalben auf dem ersten Foto können vielleicht das tolle Objektiv veranschaulichen, die habe ich mit 600 mm Brennweite aus ca. 200 M. aufgenommen. Am frühen Abend habe ich dann noch einen kleinen Halt auf dem Pariner Berg eingelegt (Die Lübeck-Fotos), aber da muss ich unbedingt in einem Monat gegen 21 Uhr noch einmal hin, glaube ich.

Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8 Erste Fotos mit der Nikon Z 8

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein Ausflug nach Hamburg 2004

Im April 2004 unternahm ich einen Ausflug nach Hamburg und fuhr das erste Mal über die Köhlbrandbrücke. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, dort MUSS man nicht unbedingt am Steuer fotografieren, aber gut... Im Hafen hat sich in den letzten knapp zwanzig Jahren unfassbar viel verändert (vgl. meine Hamburg-Fotos unter => Jahre => 2022). Anschließend ging es offenbar noch nach Finkenwerder, wo man auch etwas über Preußen und Hamburg lernen konnte!

Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004 Ein Ausflug nach Hamburg 2004

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003

2003 war ein jahrelanger "Kampf" entschieden: Die A20 wurde südlich um Lübeck herum bis nach Bad Segeberg verlängert! Alle Vorschläge, einen Ausbau vorhandener Bundesstraßen, eine Anbindung an die nördlich verlaufende A1 bzw. anders verlaufende südliche Trassen waren verworfen, und damit konnte unweit meines Wohnortes Hornstorf mit dem Bau von Brücken und einer Entwässerung der Trasse begonnen werden. Durch die zu sehenden Drainagerohre wurden monatelang gewaltige Wassermengen aus zahlreichen Niederungen und sumpfähnlichen Mooren abgepumpt. Auch später habe ich Bauarbeiten noch mit der Kamera begleitet, aber hier erst einmal ein paar Bilder der Anfänge.

Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003 Erste Arbeiten für die neue Bundesautobahn A20 2003

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zum Sonnenuntergang am Strand

Sonntag, 14.5.2023. Die BALTIC ENABLER läuft nur einmal pro Woche in Travemünde ein, immer wieder Sonntags. Das erinnert zwar die Erfahrenen unter uns an Cindy und Bert, hat damit aber nichts zu tun. Wenn dieses bullige Schiff in der nun erst nach 21 Uhr untergehenden Sonne am kleinen Travemünder Leuchtturm vorbeifährt, entstehen schon mal gewaltige Kontraste, sowohl in der Größe als auch in Farbe und Form. Und wenn schon meine Nikon Z7 technisch derart tolle Fotos macht, wie wird das erst mit der (vor wenigen Tagen vorbestellten) Z8? Meine Güte, gar nicht auszudenken. Immer wieder sonntags halt!

Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand Zum Sonnenuntergang am Strand

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am Stülper Huk (Hirtenberg)

Sonntag, 7.5.2023. Ein Ausflug zum "Stülper Huk" mit dem dort liegenden Hirtenberg. Zwar könnte man von Travemünde dorthin auch ganz mit dem Fahrrad fahren, aber Annette und ich hatten uns entschieden, die Räder ins Auto zu laden und dem Gründungsort des ersten, "alten" Travemünde ein wenig entgegen zu fahren, um vor Ort mehr Zeit und Kraft zu haben, auch zu Fuß das Arreal zu erkunden. Deutlich sieht man die Mulden, in denen unsere Vorfahren im Mittelalter Ballastsand für die Holzschiffe abgeschaufelt hatten, und das in großem Stil... Dabei liegt nach heutigen Maßstäben alles eng beieinander, Travemünde nur ein Katzensprung, und selbst mittelgroße LKW-Fähren fahren auch Sonntags durch die enge Trave.

Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg) Am Stülper Huk (Hirtenberg)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran

5.Mai 2023. Heute mal einen Sprung "unseres" Delfins erwischt. Manche nennen ihn Delle, diesen Namen hat man ihm in Dänemark verpasst, wo er zuvor für ungefähr zwei Jahre lebte. Der arme Kerl muss sich gegen zahlreiche Boote und hunderte Schaulustige behaupten, was sicher kein leichtes Leben ist. Er springt aber tapfer alle 30 Minuten oder so mehrere Meter aus der Trave, nur weiß man erst, wenn es zu spät ist, WO dies geschieht. Er lebt seit etwa zwei Wochen zwischen Passat und Autofähre und hat hoffentlich genug Heringe. Mit 1200 mm Brennweite ist es keineswegs leicht, den Moment zu erwischen, schon gar nicht bei Wind (Sturm!) und Wetter... Da bleiben aber immer noch ein paar Möwen und Kormorane, die darauf warten, dass sich der Magen wieder leert.

Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran Delfin Delle, eine Möwe und ein Kormoran

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck im Baufieber

April 2003. Lübeck, so scheint es aus heutiger Sicht, war rund um den Markt im Baufieber... Die Risse im Mauerwerk von St.Marien konnte ich seinerzeit auch mehrfach aus nächster Nähe betrachten, denn ich war einige Male im Gewölbe unterwegs (auf dem Weg zur Großen Orgel). Da ich gerade von Photoshops "Himmel austauschen"-Funktion begeistert bin, habe ich dies auf eines der Fotos auch angewandt. Ich hoffe, dass ich dafür auch bei Puristen Nachsicht finde.

Das alte Postgebäude hatte man bereits abgerissen und das wunnnderschöne Peek-&-Cloppenburg-Kaufhaus befand sich im Entstehen. Wann wird dieses wohl wieder abgerissen? Ich gebe dem Gebaüde keine 30 Jahre mehr, aber das ist nur ein Gefühl.

Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber Lübeck im Baufieber

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003

Januar 2003. Nun, das stimmt natürlich nur subjektiv, denn auch hier bei mir in Travemünde habe ich nach meinem Umzug 2016 in einem Winter schon wahre Unmengen Schnee schippen müssen, und das bis in den April hinein.... Was fehlt, sind ja nicht die Wassermassen, sondern die dauerhaft niedrigen Temperaturen. Ich habe damals schließlich aus einigen dieser Fotos ein Poster erstellt und angeboten, aber gekauft hat es leider niemand. War wohl nicht cool genug.

Nachtrag März 2023: Ich habe offenbar auch in Lübeck einige Fotos gemacht, die erahnen lassen, dass man rund um die großen Kirchen in ständiger Erwartung einer Dachlawine umherlief. Kaum noch zu glauben.

Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003 Als es noch echte Winter gab... im Januar 2003

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Möwen

Samstag, 11.3.2023. Das Warten auf Sonnenschein dauert mir im Moment angesichts des Super-Objektivs (SIGMA 60-600 sports) zu lang... Und so sind Annette und ich trotz vieler anderer Aktivitäten noch kurz vor dem Dunkelwerden an den Strand gefahren, damit ich den Möwen zu Leibe rücken konnte. Die duschen nun offenbar auch kalt, um Energie zu sparen. Einige schauen sich das aber nur von oben an!

Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen Möwen

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Vögel in Travemünde

Sonntag, 5.3.2023. Viele Vögel waren auch heute wieder unterwegs in Travemünde, das sich heute ungefähr eine Stunde im schönsten Licht zeigte.... Aber ob man diesen Steg im Fischereihafen jemals wieder sauber bekommt?

Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde Vögel in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports

Samstag, 4.3.2023. Das Objektiv möchte Fotos machen... Insofern bin ich, während Lübeck einkaufte – was auch sonst! – in der Stadt unterwegs gewesen und habe Ausschau gehalten nach weit genug entfernten Motiven, der Sonne und einem Standort. Sie, die Sonne, kam dann auch tatsächlich kurz heraus, und zusammen mit den abziehenden dunklen Wolken gab es vorübergehend ein tolles Licht. Dass man sonst völlig unsichtbare, weit entfernte Motive bildfüllend aufnehmen kann, kenne ich ja bereits von der P1000 – aber nun sind sie auch in einer akzeptablen Qualität verfügbar. Ich bin begeistert!

Es ist jedoch eine Herausforderung mit dem Sigma 60-600, zumal dann, wenn man wie ich heute, den 2.0-Telekonverter noch aufgeschraubt hat... Diesen dauernd ab- und wieder anzuschrauben, scheidet unterwegs vollkommen aus, daher habe ich ihn drangelassen, was die kleinste Brennweite auf 120mm heraufsetzt. Somit sind einige dieser Fotos Panoramen aus mehreren Fotos. Außerdem wäre mir die gesamte Kamera beinah zu Boden gefallen, weil sich die Stativschraube unbemerkt gelöst hatte. Gerade noch einmal gutgegangen!

Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Lübeck-Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports

Freitag, 3.3.2023. Heute kam das SIGMA 60-600 sports-Teleobjektiv, das an meine Z7 passt, und mehr noch, das man mit einem Konverter auf 1200mm Brennweite verdoppeln kann... Zwar habe ich ja die Nikon P1000 mit ihren 3000mm, aber was nützt das, wenn man hinterher immer unzufrieden damit ist? Bei einer Sache, die ich vor allem zum reinen Vergnügen betreibe, ist das kontraproduktiv. Nun, obgleich durch entsprechende Videos und Artikel schon vorgewarnt, war ich erstaunt, wie GROOOßßß das Objekiv ist! Das ist definitiv nichts für einen Sonntagsspaziergang – wie gut, dass heute erst Freitag ist!

Sehen Sie hier erste Versuche mit dieser gewaltigen Linse (eigentlich sind es 25), die ich bei recht bedecktem Wetter auf dem Priwall gemacht habe. Los geht es mit zwei Serien, die die Brennweite(n) dokumentieren, die entsprechenden Werte habe ich in den Fotos eingesetzt. Das letzte der Maritim/Hotel-Fotos ist hier ein Panorama aus drei Fotos, ebenso der Leuchtturm und das zweite Passat-Foto.

Dann ein Fährschiff, schließlich die heute sehr zahlreich in einer windgeschützten Bucht gleich vorn an der Mole vertretenen Wasservögel. Diese Fotos habe ich mit vorgeschaltetem Sigma Telekonverter 2.0 gemacht, was trotz Stativ bei Eiseskälte eine Herausforderung war.

Wenn Sie Interesse haben, selbst über das Objektiv nachzulesen – Sie finden es auf der Sigma-Seite hier.

Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports Erste Fotos mit dem Sigma 60-600mm sports

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel

Sa., 26.2.2023. Das Wetter und die fototechnischen Bedingungen hätten gestern und heute (25./26.2.2023) unterschiedlicher nicht sein können... Der Sturm weitgehend wie weggeblasen, das Hochwasser wieder abgeflossen, zwei Eiderenten sonnten und putzten sich, als ginge es schon um die Paarung (Das tut es vielleicht auch bereits, oder?). Hier eine Bewegungsstudie eines flügelschlagenden Erpels.

Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel Ein flügelschlagender Eiderenten-Erpel

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Sturm und Hochwasser in Travemünde

Freitag, 25.2.2023. Am heutigen Morgen meldete sich plötzlich mit sehr lautem Geräusch eine amtliche Warnmeldung auf dem Handy: Hochwassergefahr in Lübeck und in Travemünde! Gut, nur 1,30 M über normal, also nix los, aber das genügt heutzutage, um die Menschen offiziell aufzuschrecken. Der höchste Pegel sollte gegen 16 Uhr erreicht werden, aber weil die Sonne so schön schien, war ich bereits zwei Stunden früher vor Ort. Während etliche große Möwen auf umspülten Pollern und Brücken in der Trave saßen und mit dem Orkan auf der Ostsee wohl nicht zurechtgekommen wären, kämpften die Sturmmöwen draußen auf See mit ebendieser und fischten sich die Seesterne aus der tosenden Brandung. Auch eine ganze Reihe Kormorane flog in Formation genau gegen den Wind über die Ostsee, mied aber den beherzten Sturz ins Wasser. Ach ja, und a...kalt wars da vorn am Wasser!!!

Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde Sturm und Hochwasser in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Enten und Gänse

Sonntag, 19.2.2023. Auf dem Weg zum Geburtstag meiner Tochter entschied ich mich heute, wenigstens einen Teil der Strecke mit dem Fahrrad zu fahren (Am Ende waren's dann fast 33 km, aber das ist eine andere Geschichte). In den Teichen hinter dem Klärwerk nahe der Teerhofinsel gibt es für die Enten und Gänse sichere Rückzugsorte, und ich war froh, meine Nikon P1000 mit ihrer 3000mm-Brennweite eingepackt zu haben. Leider lässt die Qualität in diesen Bereichen sehr nach, aber immerhin... Und im Sommer werde ich hier noch einmal auf die Lauer gehen, denn man hört dann sehr laute Frösche dort. Mal sehen, ob ich die auch auf die Speicherkarte bekomme. Zu guter Letzt: Auch meine Mutter hätte heute Geburtstag gehabt und wäre 84 Jahre alt geworden. 🕯️

Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse Enten und Gänse

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre)

Wer kennt sie nicht, die original EIKA-Tanzsaalglätte! Bei meinem Bruder, der ein passionierter Sammler alter Gegenstände und Ausrüstung ist, kommt so schnell nichts weg, und so haben wir noch etliche Artikel aus dem Geschäft unseres Vaters, der DROGERIE SCHNOOR, obwohl wir dieses bereits 2004 geschlossen haben. Glasflaschen, Farben, Flakons, Babyartikel, Zuckerhüte, Haarnetze, Kameras, Ohropax, Esbit, Franzbranntwein, Verhütungszäpfchen, Abrazo und, wie schon erwähnt, die Eika Tanzsaalglätte – sogar eine mechanische Registrierkasse aus den 1950er oder 60er-Jahren existiert noch!

Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre) Artikel und anderes aus der DROGERIE SCHNOOR (50er-70er-Jahre)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde

Sonntag, 15.1.2023. Bei starkem Westwind kann man vor dem MARITIM in Travemünde ein teils gewaltiges Phänomen erleben, muss der Wind doch rechts und links um das Hochhaus herum... Wenige Meter dahinter, in diesem Fall Richtung Ostsee, treffen dann beide Windströme verstärkt wieder aufeinander und können schon mal einen alten Herrn mit seinem Rollator umwerfen (Heute so geschehen, aber gottseidank ist ihm nichts schlimmeres passiert). Auf diese Weise konnte man heute viele Tonnen Strandsand ins Meer fliegen sehen, und wir hatten so manches Sandkorn im Auge. Nicht nur die Hunde meiner Tochter, die sich wenige Zentimeter über dem Boden dem Hagel ausgesetzt sahen, auch meine Kamera mussten alsbald den Strand wieder verlassen.

Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde Ein Sandsturm vor dem Maritim in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Tagebau Garzweiler 2003

Dieser Tage, im Januar 2023, werden hunderte Protestierende von der Polizei aus dem Dorf Lützerath entfernt, damit dieses – bereits vorher menschenleer – vom Energieunternehmen RWE abgebaggert werden kann, um die darunter liegende Kohle zu verfeuern. Ich persönlich glaube ja, dass dies an einem Tag, an dem der Global Risks Report 2023 veröffentlich wurde, keine allzu gute Idee ist, und mehr noch, dass man den Aktivisten noch Denkmäler in Deutschland setzen wird. Nun gut, vorerst warten Arrestzellen und womöglich teure Prozesse.

Interessanterweise konnte ich mir vor ziemlich genau 20 Jahren persönlich ein Bild vor Ort machen, denn am Rande einer unserer Konzertreisen beschloss mein damaliger Kollege spontan, die Piste zum Riesenbagger kurzerhand einmal herunterzufahren (Bild 8). Plötzlich standen wir vor einem gigantischen Förderbagger und einer beeindruckenden Förderband-Anlage (Bilder 9-12). Wir hätten glatt einmal für schlechtere Zeiten etwas unternehmen können, aber wir haben nur gestaunt und konnten – vollkommen unbehelligt – die imposante Kohlegrube wieder verlassen (letztes Bild). Von Werkschutz, Sicherungsmaßnahmen oder gar Polizei KEINE SPUR!

Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003 Der Tagebau Garzweiler 2003

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde

Samstag, 31.12.2022. Himmel – wie bl... kann man sein? Noch vom 2. Weihnachtstag hatte ich die Z7 auf den Video-Modus gestellt, weil ich nach einiger Zeit mal wieder einen Familienfilm drehen wollte (hat gut geklappt!). Aber wenn man dann in der Silvesternacht aufbricht, um das wieder erlaubte Feuerwerk in Travemünde zu fotografieren, hätte man auch glatt auf den Fotomodus zurückstellen können... Oder anders gesagt: Warum nur, NIKON, warnst du den ahnungslosen Fotografen nicht, wenn der im Videomodus NUR (unnötig schlechte) Fotos macht und gar nicht filmt? Wo bleibt da eigentlich die künstliche Intelligenz? Nun gut, immerhin konnte ich aus den jpgs noch ein klein wenig retten!

Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde Das Silvesterfeuerwerk 2022 in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein Strandspaziergang im Dezember 2022

Sonntag, 18.12.2022. Die Kormorane und Möwen haben die stillgelegten Travemünder Badebrücken in Beschlag genommen... Da diese Fotos gegen 15 Uhr entstanden sind und die Tiere dort scheinbar sattgefressen und still saßen, kam bei mir die Frage auf, ob sie sich vor Einbruch der Dunkelheit (gegen 16 Uhr) dort noch einmal wegbewegen? Und falls nicht, schlafen sie bis zum Hellwerden (nicht vor 8 Uhr) durch oder sitzen sie womöglich wach (und wieder hungriger werdend) dort einfach herum? Auf jeden Fall scheinen sie angesichts der Kälte derzeit (-8° C) Kräfte sparen zu müssen!

Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022 Ein Strandspaziergang im Dezember 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Im Oktober 2022

Oktober 2022. Hier ein paar Schnappschüsse von zwei kleinen Ausflügen in der Umgebung, erstens am äußersten westlichen Zipfel des Strandes von Mecklenburg-Vorpommern und zweitens auf dem Aussichtspunkt "Borndiek", 100 Meter neben dem letzten Anleger des Skandinavienkais.

Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022 Im Oktober 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022

Freitag, 21.10.2022. An diesem Tag waren wir nicht nur in der Berliner Philharmonie, sondern vormittags auch im neuen Berliner Museum FUTURIUM, direkt neben dem gläsernen Berliner Hauptbahnhof und in Sichtweite des Bundeskanzleramtes gelegen. Mit freundlicher Genehmigung darf ich hier nicht nur die bemerkenswerte Architektur, sondern auch einige Fotos aus der Ausstellung selbst zeigen.

Das Museum ist außen wie innen spektakulär, sogar auf dem begehbaren „Skywalk“ kann man die großen Energiegewinnungssysteme auf dem Dach bestaunen (Zu denen aber leider keine Details genannt werden, das wäre interessant gewesen!). Die Ausstellung lädt mit vielerlei Installationen, Schautafeln, Tischen sowie großen und kleinen Kunstwerken zum Hinschauen und Nachdenken an. Besuchen Sie sie demnächst selbst, es lohnt sich!

Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass noch mehr Vorschläge oder gar Utopien auch für die fernere Zukunft aufgezeigt worden wären. Weniger Rückschau und Darstellung der Gegenwart, dafür mehr Antworten oder Ideen – und weniger Fragen. Von letzteren ist das Museum übervoll, und ich persönlich finde, die meisten Fragen sind nun bereits laut und deutlich genug gestellt worden bzw. sogar längst beantwortet.

Ein Beispiel: „Wollen wir die Mobilität weiter ausbauen oder das Artensterben stoppen?“ heißt es sinngemäß an einem der Museumstische. Die Tier- und Pflanzenarten sterben nach einhelliger Expertenmeinung in nie gekanntem Tempo, und ich kenne niemanden an verantwortlicher Stelle, der die Mobilität NICHT weiter ausbauen bzw. sogar reduzieren wollte…

Für die vielen anwesenden Schulklassen sicherlich eine wichtige Anregung, keine Frage. Für mich, der ich bei einem in der Ausstellung genannten Klaus-Töpfer-Zitat von Anfang der 1980er Jahre bereits persönlich vor dem Fernseher saß, wären eher Antworten und Visionen wichtig gewesen, wie das Artensterben tatsächlich zu verlangsamen oder sogar zu stoppen wäre. Genau das wäre die vornehmste Aufgabe eines Zukunftsmuseums, und auch teils sehr unpopuläre Zukunftsvisionen sollten nicht ausgenommen werden! Ich persönlich glaube nicht, dass wir so weitermachen können wie bisher, wenn wir nur ein paar Motoren oder Baustoffe austauschen.

Ich würde mir wünschen, dass man von Seiten der Verantwortlichen das Museum noch mehr zu dem macht, was es im Namen trägt.

Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022 Im und beim FUTURIUM in Berlin, Oktober 2022

Und Ihre Meinung? Rufen Sie dazu gern hier die Kommentarseite auf.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Drei Panoramafotos von der Siegessäule in Berlin, 21. Oktober 2022

Diese Panoramafotos können Sie im Panorama-Betrachter ansehen, wenn Sie darauf klicken.

Berlin-Panorama 2022 Berlin-Panorama 2022 Berlin-Panorama 2022


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022

Am 18. Oktober 2022 war ich wieder einmal im Fußballstadion, was u.a der Tatsache geschuldet war, dass ich 13 Jahre zuvor die gleiche Partie dort gefilmt hatte (Diesen Film können Sie hier sehen). Ich hatte die Nikon P1000 mit ihren 3000mm Brennweite im Gepäck, aber leider ist das Objektiv nicht lichtstark genug, sodass nur wenige Szenen aus dem Spiel selbst halbwegs gelungen sind. Schade, aber ich werde wohl noch einmal in ein gutes Teleobjektiv für meine Z7 investieren müssen...

DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022 DFB-Pokalspiel VfB Lübeck - Mainz 05 am 18. Oktober 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2

Am 16.10.2022 war die Queen Mary 2 zum letzten Mal in diesem Jahr in Hamburg zu Gast – aber das wussten wir gar nicht, als wir die Stufen zum DOCKLANDS hochstiegen. Wir wollten nur zwei Stunden bis zu einem geplanten Restaurantbesuch sinnvoll überbrücken und nahmen, während Annettes E-Auto an der Ladestation hing, eine Fähre zwei Stationen elbabwärts. Dort jedenfalls war einiges los, und wir hatten Mühe, einen Platz für das Stativ zu finden. Noch vorher, beim restlichen Tageslicht konnte ich das erste Foto, ein Panorama der Landungsbrücken in Hamburg, machen. Dieses können Sie auch im Panorama-Betrachter anschauen.

Hamburg-Panorama Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2 Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2 Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2 Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2 Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2 Hamburg: Landungsbrücken, Docklands, Queen Mary 2

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Vogelschwärme im Oktober 2022

Im Oktober 2022 sah ich ständig Vogelschwärme am Himmel, nicht nur Zugvögel, sondern auch ordinäre Tauben, aber in Formation. Die Kraniche flogen einigermaßen verwirrt in verschiedene Richtungen über die Ostsee, bevor sie sich für Südwesten entschieden. Und am Tag zuvor war doch tatsächlich auch EINE schöne Taube dabei (siehe erstes Foto)!

Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022 Vogelschwärme im Oktober 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022

Am 2. Oktober 2022 haben Annette und ich uns die Ausstellung "World Press Photo 2022" im Altonaer Museum angesehen und sogar eine Führung genossen. Was soll man sagen: Die Welt ist schlecht, und vorwiegend die Dokumentation dessen scheint dazu geeignet, in der Kategorie "Bestes Pressefoto" zu bestehen... Bad news are good news! Gut nur, dass anschließend die Sonne herauskam und wir noch einige Fotos am Elbufer machen konnten, zwar im Gegenlicht, aber immerhin. DORT war die Welt für einen Nachmittag gar nicht mal sooo schlecht! Das letzte, das "Making of"-Foto, verdanke ich Annette, und man sieht einmal mehr, wie tolle Fotos man auch mit den Handy machen kann – natürlich!

Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022 Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022 Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022 Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022 Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022 Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022 Am Elbufer in Hamburg, Oktober 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der "Travemünder Lichterzauber" im September 2022

Samstag. 23.89.2022. Die Kurverwaltung macht's möglich: Alle Jahre wieder wird ein "Lichterzauber" im Godewindpark veranstaltet. Um 22:30 Uhr gab es eine großartige Lasershow, bei der ich manche Sorge um meinen Kamera-Sensor hatte, und danach hatte ich noch Gelegenheit, in einem SCHNELLdurchlauf die Lichtobjekte zu fotografieren. Zum reinen Genießen müsste ich nun noch ein weiteres Mal hingehen, aber ob das was wird?

Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der Der

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein Taubenschwänzchen im September 2022

Update 10.September 2022: Diesmal mit der Nikon Z 7 – aber es war sehr schwierig, scharf zu stellen und die Tiere zu erwischen (Es waren heute zwei verschiedene), denn sie waren diesmal extrem unruhig, was vielleicht an mir lag. Aber immerhin!

Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022

4. September 2022: Schon mehrfach habe ich über meinen Blumen ein Taubenschwänzchen herumflitzen sehen. Diese Kolibiri-ähnlichen Flugkünstler tauchen ihren langen Rüssel im Fluge in die Blütenkelche und tanken so kräftig auf. Dabei sind sie in der Lage, äußerst präzise in der Luft zu schweben oder in sehr schnellem Tempo den Standort zu wechseln. Bleibt man ruhig stehen, kümmern sie sich nicht weiter um den Fotografen, aber dennoch ist es eine Herausforderung, sie perfekt ins Bild zu bekommen – ich werde weiter Ausschau halten und üben!

Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022 Ein Taubenschwänzchen im September 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022)

Am 27. August war es wieder soweit: Die 19. Lübecker Museumsnacht öffnete ihre Pforten, und ich nutzte die Gelegenheit, endlich einmal das Hansemuseum zu besuchen. Zwar möchte ich hier nichts aus der Ausstellung zeigen, weil ich die Rechte an der Ausstellung natürlich nicht verletzen möchte, aber dafür zeige ich einige Projektionen aus der ehemaligen Ausgrabungsstätte unter dem heutigen Museum, wo einige der ältesten Teile Lübecks unter der ersten Burg und dem ehemaligen Burgkloster schlummern. Das Museum selbst kann ich allen sehr ans Herz legen, die etwas über die Hanse erfahren möchten!

Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022) Unter dem Europäischen Hansemuseum in Lübeck (27.8.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020)

... und zwei andere Fotos der Südspitze der Ostseeinsel Fehmarn. Neben den Sonnenuntergangsfotos sehen Sie hier die drei unter Denkmalschutz stehenden ″Betonklötze″ des dänischen Architekten Arne Jacobsen sowie den alten Yachthafen von Burgtiefe (Es gibt noch einen neueren). Für den freien Blick auf die Sundbrücke samt richtigem Winkel zum Sonnenuntergang muss man im Dörfchen Wulfen an den Strand gehen. Dort führt vor einem versteckten Luxus-Etablissement noch ein kleiner Weg vorn am Wasser entlang.

Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020) Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022)

Die CRUISE DAYS in Hamburg werden als "Kreuzfahrtevent der Superlative" angepriesen, und gestern Abend waren Annette und ich ziemlich spontan vor Ort, allerdings auch ziemlich spät und mit ziemlich schlechtem Standort (Nur fürs Fotografieren, ansonsten war es beeindruckend!). Dreimal "ziemlich" in einem Satz – das musste jetzt mal sein. 😬 Ich war auch nicht wirklich darauf vorbereitet, dass man gar kein großes Tele gebraucht hätte, insofern wäre anstelle der Nikon P1000 die Z 7 die bessere Wahl gewesen, aber hinterher ist man ja immer schlauer. Ganz allgemein geht es im Hamburger Hafen offenbar zu wie in einem Hornissennest, in das jemand vorher mit einem Stock hineingestochen hat. Vor allem die Fährverbindungen schienen es seeeehr eilig zu haben, das ist definitv nichts für eine ältere Dame mit Gehstock! Für alle, die es etwas langsamer mögen, empfehle ich daher die Travemündung an der Ostsee. Ein paar der einigermaßen gelungenen Schnappschüsse vom 19.8.2022 anbei.

Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022) Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022) Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022) Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022) Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022) Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022) Anlässlich der CRUISE DAYS in Hamburg (19.8.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022)

Zwar wird es immer wärmer, aber die "tropischen Nächte" mit mindestens 20° gibt es erstens dennoch selten, und zweitens bin ich ja kein Nachtmensch. Nachdem ich aber gestern mit einer Freundin im Restaurant und damit ohnehin zur rechten Zeit vor Ort war, konnte ich einmal wieder Nachtaufnahmen machen. Bei totaler Windstille lag die Trave spiegelglatt in ihrem Bett (Immerhin hat sie noch Wasser, ganz im Gegensatz zu vielen Flüssen in Europa), womit man die Bauten am Ufer und auch das derzeit laufende Festival vor der Musik- und Kongresshalle wunderbar doppelt sehen und fotografieren konnte. Und die blaue Ausleuchtung des Holstentores, die z.T. auch eindrucksvoll durch die Fenster auf die andere Seite hindurch scheint, spricht ebenfalls für sich. Schließlich habe ich einen Monat nach dem "Supermond", den ich seinerzeit auf dem Pariner Berg fotografiert hatte (siehe weiter unten), auch unseren tollen Begleiter im Weltall noch einmal aufgenommen.

Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022) Nachtaufnahmen in Lübeck (12.8.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Schiffs- und Segelgeschehen der Travemünder Woche (30.7.2022)

Zwar bin ich derzeit gesundheitlich nur bei ca. 40%, aber nur herumliegen geht auch nicht so recht, weswegen ich hier hier ein paar Schnappschüsse vom Regattageschehen gestern auf der Travemünder Woche präsentieren kann. Eigentlich wollte ich mehr davon fotografieren, und vor allem auch die illuminierte Passat sowie das Abschlussfeuerwerk am 31. Juli, aber das wird wohl nichts...

Das Schiffs- und Segelgeschehen der Travemünder Woche (30.7.2022) Das Schiffs- und Segelgeschehen der Travemünder Woche (30.7.2022) Das Schiffs- und Segelgeschehen der Travemünder Woche (30.7.2022) Das Schiffs- und Segelgeschehen der Travemünder Woche (30.7.2022) Das Schiffs- und Segelgeschehen der Travemünder Woche (30.7.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Travemünder Woche (23.7.2022)

Die fünfte Jahreszeit hat soeben in Travemünde begonnen, der Veranstalter rechnet mit 750.000 Gästen. Na wunderbar! Diese sollen ein verändertes Landprogramm genießen (z.B. hochwertige Ledertaschen und anspruchsvolle latein-amerikanische Musik), aber natürlich gibts auch Bratwurst & Pommes satt, sogar für die Möwen. Aber wenn man den Blick nur ein klein wenig dreht, bekommt man auch anderes ins Visier. Werde diese Serie wohl noch erweitern, u.a. mit der Illumination der Passat und dem Abschlussfeuerwerk am kommenden Sonntag

Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022) Travemünder Woche (23.7.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022)

Man sagt ja, Hummeln seien Lebewesen, die im Verhältnis zu Gewicht und Größe eigentlich gar nicht fliegen können dürften. Ich muss sagen, dafür flitzen sie ganz schön umher! U.a. stellen sie mitunter innerhalb von Sekunden fest, dass es an einer Blüte nichts mehr zu holen gibt, beinahe im Vorbeifliegen... Tolle Tiere, die sich auch für die Kamera interessierten und mir fast schon in die Augen sahen! Fotografisch muss ich allerdings noch gewaltig üben, und mehr Zeit brauche ich auch, aber die gab es nicht, denn ein Gewitter zog auf und beendete die Session mit lautem Knall.

Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022) Hummeln und eine Wildbiene auf meinen Tagetes (21.7.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Tag und Nacht

13.7.2022 – Tag und Nacht in Travemünde und auf dem Pariner Berg: Ich weiß nicht, ob es mittlerweile allen Hobbyknipsern so geht, aber gestern hatte ich wieder mehr als 300 Fotos auf der Speicherkarte, wovon ich euch hier genau acht zeigen möchte, und zwar brüderlich geteilt, vier vom Tag und vier aus der Nacht. Ist das eine schlechte Ausbeute? Wahrscheinlich schon, aber so ist es... Und wenige Tage nach diesem Shooting erhielt ich drei meiner Fotos als gemaltes Bild, die ich ebenfalls hier zeigen darf und möchte (das dritte sehen Sie in der Serie "Uferseeschwalben" v. 10.7.2022). Vielen Dank dafür an Annette v.d.Borne.

Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht Tag und Nacht

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022)

Heute hatte ich gar nicht geplant, ans Brodtener Ufer zu den Schwalben zu fahren, aber ich hatte Besuch, und wir wollten im Anschluss an eine Fahrradtour nach Niendorf auf dem Rückweg die neue Stahltreppe herunter ans Wasser ausprobieren. Gleich hinter der nächsten Ecke, da waren sie... Alle Fotos mit dem sagenhaften 3000mm-Objektiv meiner Nikon P1000, ohne Stativ und natürlich auch mit viel Ausschuss, denn ab ca 2400mm sinkt die Qualität deutlich. Macht aber nichts, denn man spart sich viele tausend Euro für extreme Teleobjektive (Die man dann natürlich auch handeln und schleppen müsste!) und gewinnt nebenbei sonst unmögliche Einblicke.

Das erste Foto zeigt natürlich eine Möwe – was beweist, dass es in Travemünde mehrere MÖWENSTEINE gibt! Daran anschließend können Sie eine malerische Umsetzung dieses Fotos sehen – vielen Dank dafür an Annette v.d.Borne! Die ersten Fotos der Schwalben aus dem Mai finden Sie weiter unten (Startseite) bzw. oben unter Jahre ▸ 2022

Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022) Eine Möwe und viele Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (10.7.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974

Im Jahre 1974 – 18 Jahre nach Gründung derselben – hatte mein Vater in seiner "Drogerie SchnOOr" in eine neue Ladeneinrichtung investiert. Zuvor hatte man bereits allerlei bauliche Veränderungen geschaffen, u.a. einen Anbau am Haus sowie einen Schaukasten und mehrere Automaten vor dem Geschäft. Was damals topmodern war, wirkt heute unfassbar dicht vollgepackt und dadurch extrem unruhig, obgleich anfangs alles gut sortiert war. Eine besondere Herausforderung war in jedem Jahr zwischen Weihnachten und Silvester die von Hand erfasste Inventur ALLER Waren. Nur wenige Jahre später erhielt die Drogerie dann auch noch eine moderne neue Leuchtreklame über die gesamte Breite des Hauses (siehe Kommentare, dort habe ich ein Foto davon gepostet).

Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974 Die Drogerie SchnOOr im Jahre 1974

Foto(s): Hans Schnoor (1932-2006)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Rushhour in Travemünde

Oft gibt es bei mir in Travemünde eine wahre Rushhour direkt in und vor der Travemündung. Da muss dann schon mal ein großes Fährschiff auf ein Tankschiff, das wohl vom Lehmannkai kommt, warten. Dennoch schießen zahlreiche kleinere Segelboote und Motoryachten noch mal eben schnell an den Riesen vorbei. Die Lotsen warten beide großen Schiffe ab und fahren dann noch schnell hinterher, um in etwa 2 sm Entfernung ihren Mann wieder an Bord zu nehmen. Und wahrscheinlich laufen im Hintergrund die Funkfrequenzen heiß... Die Möwen nahmen es gelassen!

Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde Rushhour in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zur Olympiade 1972 in München

1972 besuchte mein Vater mit seinem damals in den letzten Zügen liegenden Tischtennisclub "UAWG" (= "Und Abends Wird Gekämpft") die Olympischen Spiele in München. Obgleich alle diese ehemaligen Schul- und Fußballfreunde inzwischen Familie, Kinder und etliche auch eine eigene Firma hatten, eisten sie sich los, bezahlten wohl viel Geld und buchten bereits ein Jahr vorher Hotels und Tickets. Es sollte das unbeschwerte Sportfest in einem neuen Deutschland werden, dass die nationalsozialistische Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen hatte, aber dann geschah das Unfassbare: Palästinensische Terroristen verübten ein Attentat auf die israelische Mannschaft und töteten elf Geiseln. Die Spiele jedoch mussten und sollten weitergehen. Zwar ist dieses Ereignis hier nicht dokumentiert, aber in den drei Schmalfilmen, die mein Vater hinterlassen hat, wird es in zahlreichen Bemerkungen und Originalaufnahmen behandelt. Gut zu sehen ist hier aber die Umgebung des Olympiastadions, fotografiert vom Fernsehturm.

Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München Zur Olympiade 1972 in München

Foto(s): Hans Schnoor (1932-2006)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010

Im August 2010 waren die Auwiesen in Hornstorf wochenlang überschwemmt, was zahlreiche Vögel anlockte, die man sonst dort nie sah. Leider habe ich mich wie ein Elefant im Prozellanladen verhalten und allesamt aufgescheucht und letztlich dort vertrieben (Das bereue ich noch heute). Kommt nie wieder vor!

Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010 Wildgänse und andere Vögel in Hornstorf, 2010

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010

Im Jahr 2010 waren mir in meinem Garten in Hornstorf teils sensationelle Blumenbeete gelungen (Habe das nicht jedes Jahr versucht, außer ein paar Sonnenblumen und den unverwüstlichen Sonnenhüten hatte ich meist vor allem Gemüse im Angebot). Und ich hatte auch ein paar Küchenzwiebeln gehegt und gepflegt, so dass diese zu eindrucksvoller Blüte kamen. Nun habe ich seither in Travemünde zwar auch sehr viele Blüten, aber ob ich mich hier vors Haus setze und diese fotografiere? Hmmm. Vielleicht dieses Jahr!

Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010 Wild- und andere Blumen in meinem Garten, 2010

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Wetterhähne und andere Turmspitzen

Update 16.6.2022:
St. Lorenz am Hauptbahnhof (Hier haben meine Eltern 1959 geheiratet) und St. Matthäi in der Schwartauer Allee (In der ich kurz nach Grenzöffnung 1989 ein denkwürdiges Marimba-Solokonzert gab) – siehe die beiden letzten Fotos, die ich jetzt mit der Nikon P1000 gemacht habe.

Das Fotoprojekt "Lübecker Wetterhähne" geisterte mir schon lang im Kopf herum (nebst ungefähr 27 weiteren möglichen Projekten, die ich teils sogar aufschreibe). Nun musste ich aber ohnehin ein paar Bücher bei Hugendubel ausliefern (Yeah, Hugendubel kauft bei Andreas Schwarz, aber das nur nebenbei), und das 600mm-Zeiss-Objektiv meiner seinerzeit neuen Kamera schien mir auch genau richtig dafür, ebenso übrigens das Wetter. Leider müsste man mit Sonnenstand und Windrichtung noch gewaltig mehr Aufwand betreiben, wollte man alle Wetterhähne im richtigen Winkel zum jeweiligen Sonnenstand erwischen, aber immerhin... Man sieht deutlich, dass bei tiefer liegenden Spitzen auch leichter dafür zu sorgen ist, dass dieselben gepflegt und ggf. restauriert werden – einige haben regelrecht einen Sanierungsstau!

Update 27.3.2022: St. Lorenz Travemünde und die Dreifaltigkeitskirche in Kücknitz.

Zur besseren Orientierung für Ortsfremde und Ungläubige habe ich die jeweiligen Kirchtürme in die Fotos hineingeschrieben.

Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen Wetterhähne und andere Turmspitzen

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Heißluft-Ballons über Lübeck

Das Hansekulturfestival macht's möglich: Am 10.6.2022 flogen, Verzeihung, fuhren etliche Heißluft-Ballons über die Lübecker Altstadt hinweg. Am Samstag Abend schienen sie tatsächlich direkt über dem Dom "anzuhalten", wenn das denn überhaupt möglich ist. Zudem hatte ich das Glück, vom Warsteiner-Ballon DIREKT überfahren zu werden, und sogar den Auslöser habe ich in genau dieser Sekunde gefunden. Das Festival sebst war und ist nichts für mich, aber dennoch aus sicherer Entfernung unten auch davon einige Eindrücke.

Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck

Die Fotos vom Samstag:
Heißluftballon Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck Heißluft-Ballons über Lübeck

... und hier ein paar Eindrücke vom Festivalgeschehen:
Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck Das Hansekulturfestival 2022 in Lübeck

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck-Fotos Juni 2022

Rund um das Hansekulturfestival, zu dem ich wie gewohnt in einiger Entfernung parkte und weiter mit dem Rad anreiste, konnte ich auch wieder etliche Fotos der Kirchen und der Altstadt machen, teils aus für mich neuen Perspektiven.

Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022 Lübeck-Fotos Juni 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Möwenköpfe

Die Möwen auf der Mole in Travemünde sind derart konditioniert, dass sie einen mit Kamera oder Handy vor ihnen stehenden Humanoiden mit dem Gedanken "Jetzt gibt's gleich etwas!" assoziieren. Mein Teleobjektiv tut dann sein Übriges. Bei der letzten Möwe war ich mir über die Art aber nicht sicher, die schien zuviel Fisch gefressen zu haben und sah etwas ungewöhnlich aus!

Möwenköpfe Möwenköpfe Möwenköpfe Möwenköpfe Möwenköpfe Möwenköpfe

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am 31.Mai 2022 in Liubice

LIUBICE hieß die erste Siedlung im Lübecker Raum am Zusammenfluss von Schwartau und der Trave, die um das Jahr 1095 herum ihre Blütezeit hatte. Die Geographie war damals auch insofern noch völlig anders, als es die heutige, gegenüberliegende Teerhofinsel nicht gab, denn diese entstand erst durch einen Durchstich der Trave, den man baute, um die Schleife um die heutige Insel zu begradigen. Womöglich wurde dieser Altarm nur deswegen nicht zugeschüttet, weil man dies 1872 bautechnisch noch nicht schaffen konnte, aber das ist nur eine Vermutung. Von Liubice selbst ist außer ein paar Wällen nichts mehr zu sehen, aber vor einigen Jahren fand dort auf dem Boden der ehemaligen Kirche aus dem 11. Jhdt. ein Gottesdienst statt. Für mich waren vorgestern Abend aber die Wolken am Himmel der heimliche Star, bevor ich, vom heftigen Heuschnupfen geplagt, die Flucht antreten musste.

Am 31.Mai 2022 in Liubice Am 31.Mai 2022 in Liubice Am 31.Mai 2022 in Liubice Am 31.Mai 2022 in Liubice Am 31.Mai 2022 in Liubice Am 31.Mai 2022 in Liubice

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor

Zu Ehren meines Vaters, der am heutigen 1. Juni 2022 90 Jahre alt geworden wäre, möchte ich hier noch einige der frühen Lübeck-Fotos zeigen, die er 1951 als 19-jähriger Drogisten-Lehrling gemacht hat. Wie es aussieht, benutzte er eine Rolleicord oder eine ähnliche 6x6-Kamera. Einige dieser Fotos habe ich allerdings auf ein leicht anderes Format geschnitten, und in viele habe ich in seiner Handschrift den "Lübeck"-Schriftzug hineingenommen.

Erwähnenswert sind sicherlich die Aufnahmen aus der Drogistenfachschule in der Wahmstraße (J.J.Struve war zugleich eine der ältesten Lübecker Drogerien) sowie natürlich das seit der Bombennacht 1942 noch stehengebliebene Türportal in der Mengstraße. Auf einem weiteren Bild sieht man auch den Mauerrest des an das Rathaus angrenzenden, gerade abgerissenen Ratsdienerhäuschens (an dessen Stelle wenig später ein Treppenhaus installiert wurde) sowie den Karnevalsumzug 1951. Die Feierwut nach dem Krieg hielt nach meiner Erinnerung ja mindestens bis in die 1970er Jahre an.

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006).

Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor Lübeck 1951 - Fotos von Hans Schnoor

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die neue Nils Holgersson 2022-05-28

Ich fand ja schon immer, dass Grün und Blau sich ganz fürchterlich beißen. Und ob ein mit LNG betriebenes Schiff ein "grüpnes" ist, darf bezweifelt werden, wird dieses doch unter höchst fragwürdigen Methoden in fernen Erdteilen gefördert und anschließend mit Schiffen noch um den halben Erdball transportiert. Wie man es auch betrachtet: Wir sind in einer ziemlich engen Sackgasse, würde ich sagen.

Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28 Die neue Nils Holgersson 2022-05-28

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Im Freihafen Hamburg 2001

Im April 2001 war ich im Freihafen in Hamburg unterwegs, ich erinnere mich noch, dass ich durch ein Loch im Zaun geklettert bin und auf ziemlich abenteuerlichem Weg den Köhlbrand entlanggewandert bin. Wie man gleich im ersten Bild sieht, hatte ich bereits damals eine Vorliebe für Morbides, Zerfallendes. Ich traf dann einen Künstler, der viele der dort angeschwemmten Holzstücke aufrecht an den Deich gestellt hatt, um sie so für sich zu sichern und später mit Motorsäge und Holzbeiteln bearbeiten zu können. Ich müsste direkt mal nachschauen, ob es mitten im Container-Irrsinn und neben dem inzwischen riesigen Klärwerk immer noch möglich wäre, dorthin zu gelangen

Im Freihafen Hamburg 2001 Im Freihafen Hamburg 2001 Im Freihafen Hamburg 2001 Im Freihafen Hamburg 2001 Im Freihafen Hamburg 2001 Im Freihafen Hamburg 2001 Im Freihafen Hamburg 2001


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022)

Wir in Travemünde haben nur ab und zu Besuch eines Kreuzfahrtschiffes, und selbstverständlich stürmen die Passagiere als erstes den örtlichen REWE-Markt. Jedenfalls ziehe ich dann manchmal los und investiere sogar die 4,80 € für die Priwallfähre (hin und zurück), was jedes Foto glatt um 20 Cent verteuert... Natürlich habe ich gestern Abend die neue Nikon P1000 weiter ausprobiert, und ich muss sagen, man kann sich an den enormen Tele-Effekt gewöhnen. Wie gut, dass ich mit dem Verkaufen einer Kamera keine absolute Eile habe und dass die Fotos technisch gesehen sooo schlecht gar nicht sind!

Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022) Die INSIGNIA und das Drumherum in Travemünde (20.5.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022)

Himmel, vorgestern ist etwas erstaunliches passiert: Ich bin unerwartet, ohne sie konkret bestellt oder gar bezahlt zu haben, zu einer dritten Kamera gekommen! Ohne Ankündigung schickte CALUMET Hamburg mir die Nikon P1000 zu, die ich nur angefragt hatte – und das war im Januar...

Manch einer wird wissen, dass ich mir inzwischen aus Frust die SONY RX10 IV gekauft hatte, die immerhin auch 24-600mm Brennweite mitbringt. Die P1000 jedoch hat 3000mm (!) an Bord. Da ich sie 30 Tage zurückgeben kann und sie auch inzwischen ca. 250 € teurer geworden ist (habe noch den alten Preis bekommen), habe ich sie kurzerhand ausgepackt und ausprobiert. Hier die ersten Schnappschüsse von gestern Abend. Für alle Interessierten habe ich einige der Fotos auch mit der Sony geschossen, allerdings lief dieser Vergleich schlecht, weil ich Fehler gemacht habe. Ich werde das wiederholen müssen, mit mehr Genauigkeit und Überlegung.

Mein erster Eindruck: Die Sony scheint etwas besser, aber sie kann auch weniger. Allerdings habe ich mit der Nikon P1000 auch keine Erfahrung und, wie gesagt, gleich erstmal vieles schlechter als nötig gemacht. Wir werden sehen, aber fest steht: Eine wird wieder verkauft!

Hinweis: Für die Fotos stand ich auf der Eric-Warburg-Brücke und hatte bis zur Marienkirche eine Distanz von geschätzt 1800 Metern, zum Dom etwa 2,5 km (siehe Map im letzten Foto).

Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022) Erste Fotos mit der Nikon P1000 - Altstadt und Hafen (17.5.2022)

Vergleich mit der Sony RX10 IV.
Es gibt nur zu einigen der Nikon-Fotos Vergleichsfotos der Sony, da nicht alle Nikon-Fotos etwas geworden sind, ich muss mit dieser Kamera erst noch etwas sicherer werden. Welche Brennweite und welche Kamera es jeweils ist, erfahren Sie als Eindruck in den Fotos.

Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022) Vergleich der Nikon P1000 mit der Sony RX10 IV (17.5.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022)

"Unsere" Uferseeschwalben beschäftigen sich fleißig mit der Fortpflanzung bzw. bereiten wohl alles dafür vor. Ich war erstaunt, wieviele es sind (unterhalb Herrmannshöhe), schätze 200-300. Beim Fotografieren muss man etwas Geduld haben (Sie kommen in etwa 10-minütigen Intervallen zurück zu den Nestern, inzwischen suchen sie womöglich Nistmaterial und Nahrung). Mir hat sich nicht ganz erschlossen, ob jeder Vogel bzw. jedes Paar seine eigene Höhle hat oder ob es darum Streit gab. Die An- und Abflüge sind schneller als mein Auge, aber gottseidank habe ich ja meine Kamera. Man sollte jedoch etwas aufpassen, denn wenn etliche dutzend Schwalben über den Fotografen rauschen, dann kommt schon mal etwas herunter... Hab es aber mitsamt der Kamera überstanden.

Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022) Die Uferseeschwalben am Brodtener Ufer (15.5.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Gänseküken (14.5.2022)

Sind sie nicht süüüß?

Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022) Gänseküken (14.5.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Kirchen 2000-2007

Mit meinem Marimba-Duo, aber auch allein war ich musikalisch seit dem Studium in zahlreichen Kirchen unterwegs, und irgendwann fing ich an, diese auch zu fotografieren. Nach und nach möchte ich einige dieser Fotos hier zeigen. Herausgesucht habe ich zunächst Kirchenfotos der Jahre 2000 und 2001 (diese sind jetzt nach unten gerutscht). Damit man sie zuordnen kann, habe ich die Namen der Städte in die Bilder hineingeschrieben. Es finden sich uralte Natursteingemäuer, teils riesige Stadtkirchen und schmucklose 60er-Jahre-Vorstadtkirchen – wir waren da nicht wählerisch. Ich war in vielen Kirchen zu Gast, und zudem finden sich hier auch einige Kirchen, in denen wir nicht aufgetreten sind, die ich aber dennoch fotografiert habe.

Update Mai 2022:
Kirchen aus den Jahren 2005 bis 2007.

Kirchen 2005-2007:

Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007

Kirchen 2004:

Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007

Kirchen 2002 und 2003:

Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007 Kirchen 2000-2007

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

St.Marien im Dezember 2000

Am 17. 12.2000 war ich mit meiner damaligen, schlechten Kamera in St. Marien, und nur sieben Tage später glatt noch einmal... 🎄 Wie man sieht, war die Kirche seinerzeit von innen stark eingerüstet, wahrscheinlich musste dringend mal auf den Mauervorsprüngen gesaugt werden!

St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000 St.Marien im Dezember 2000

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Hochwasser in Lauenburg 2006

Für dieses Hochwasser bin ich seinerzeit extra nach Lauenburg gefahren. Die Stadt war weitgehend abgesperrt, und Menschen wie auch die Feuerwehr waren am Anschlag.

Hochwasser in Lauenburg 2006 Hochwasser in Lauenburg 2006 Hochwasser in Lauenburg 2006 Hochwasser in Lauenburg 2006 Hochwasser in Lauenburg 2006 Hochwasser in Lauenburg 2006 Hochwasser in Lauenburg 2006
Bitte die thumbs klicken oder alle Bilder hier "aufklappen": Hochwasser in Lauenburg 2006
Hochwasser in Lauenburg 2006
Hochwasser in Lauenburg 2006
Hochwasser in Lauenburg 2006
Hochwasser in Lauenburg 2006
Hochwasser in Lauenburg 2006
Hochwasser in Lauenburg 2006

Diese Fotos kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck im November 2000

Lübeck im November 2000. Immerhin sind das bereits fast 22 Jahre, aber bei den alten Gemäuern sieht nur der Kenner die Veränderungen!

Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000 Lübeck im November 2000
Bitte die thumbs klicken oder alle Bilder hier "aufklappen": Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000
Lübeck im November 2000

Diese Fotos kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000

Möglicherweise habe ich nicht genau drauf geachtet, ob giftig oder nicht. Erinnere mich aber, seinerzeit mit einer leichten Magenverstimmung ins Krankenhaus eingeliefert worden zu sein! 🙈 Deutlich sieht man auch, welch schlechte Kamera ich seinerzeit hatte...

Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000 Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Bitte die thumbs klicken oder alle Bilder hier "aufklappen": Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000
Pilze und andere Planzen aus dem Oktober 2000

Diese Fotos kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Holstentor am 24.4.2022

Nach 12 Jahren bin ich wieder einmal gezielt aufgebrochen, um das Holstentor zu fotografieren (Die Fotos von 2010 finden Sie hier). Allerdings nicht als ganzes, sondern im Detail (Na gut, eine Totale gibt’s für alle, die das Holstentor selten oder gar nicht gesehen haben, ganz am Schluss). Dabei kann man erstaunliche Entdeckungen machen, wenn man genau hinschaut, und auch der Verfall seit der letzten Restaurierung 2005/2006 – Liebe Glücksspirale, was täten wir ohne dich! – ist offenkundig. Leider hat auch ein besonders mutiger Schmutzfink die Leiter angesetzt und sich direkt vorn zwischen "DOMI" und "FORIS" verewigt. Noch ein kleiner Tipp für alle, die das Holstentor auch fotografieren möchten: So richtig gut geht es von der Frontseite nur gegen frühen Abend, ganz anders dagegen die Stadtseite, denn diese hat man dann im direkten Gegenlicht der tiefstehenden Sonne. Dennoch habe ich diese auch versucht.

Die erste Jahreszahl ist übrigens falsch, das Tor wurde 1478 fertiggestellt Außerdem hielt man es nicht 1864, nachdem das Holstentor mit hauchdünner Ein-Stimmen-Mehrheit vor dem Abriss bewahrt und restauriert worden war, für sinnvoll, den "S.P.Q.L"-Schriftzug anzubringen, sondern erst 1871, im Siegesrausch nach dem Überfall auf Frankreich, der heutzutage als "3. Deutscher Einigungskrieg" verharmlost wird. Vorher hatte man bereits in Dänemark und in Österreich massakriert.

Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022 Das Holstentor am 24.4.2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde

Wer ein Osterfeuer schon bei noch strahlendem Sonnenschein anzündet, macht m.E. etwas falsch... Zwar kann man mit der Belichtung ggf. etwas retten, aber gegen die Glut am Himmel (und den Vollmond am gegenüberliegenden Horizont ist man dann nahezu machtlos. Ein netter junger Mann tat mir dann sogar noch den Gefallen, nur für mein Foto eine Extraportion Qualm und Rauch zu produzieren – herzlichen Dank dafür!

Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde Ein Ostersamstag-Abend in Travemünde

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Entenpaarung im April 2020

...oder vielleicht war es eher Entenvergewaltigung, was sich im April 2020 direkt vor meinen Augen abspielte. Vielleicht tut man der Natur Unrecht, wenn man mit allzu menschlichen Augen auf sie schaut, vielleicht ist es aber auch andersherum: Der liebe Gott hat einen extrem wirkungsvollen Mechanismus erdacht, um den Fortbestand ALLER jeweiligen Arten UNTER ALLEN UMSTÄNDEN zu sichern. Insofern möchte ich anregen, dass auch Homo Sapiens über die allwöchentlichen, staatlich finanzierten Feiern dieses ach so lieben Gottes noch einmal etwas gründlicher nachdenkt!

Entenpaarung im April 2020 Entenpaarung im April 2020 Entenpaarung im April 2020 Entenpaarung im April 2020 Entenpaarung im April 2020 Entenpaarung im April 2020 Entenpaarung im April 2020

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Hermann-Löns-Blick!


20.3.2022. Vom "Hermann-Löns-Blick", einem ca. 12 Meter hohen Aussichtsturm aus Holz an der Ostspitze des Hemmelsdorfer Sees hat man einen tollen Blick auf den See, und jetzt, nach mindestens drei Wochen Trockenheit, erreicht man ihn auch wieder ohne Gummistiefel. Noch im Februar musste das THW mit etlichen großen Pumpen die Menschen in der Aalbek-Niederung (zwei kleine Auen führen aus dem See zur Ostsee, die Aalbek und die Twerbek) vor dem Hochwasser bewahren. Leider ist die Brücke, die neben dem Turm über die Aalbek direkt weiter nach Hemmelsdorf führte, seit Dezember gesperrt.

Der Hermann-Löns-Blick! Der Hermann-Löns-Blick! Der Hermann-Löns-Blick! Der Hermann-Löns-Blick! Der Hermann-Löns-Blick! Der Hermann-Löns-Blick! Der Hermann-Löns-Blick!

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Um 5:32 Uhr

...scheint die Welt noch in Ordnung, zumindest bei mir in Travemünde. Die Fotos habe ich am 19. März 2022 gemacht.

Um 5:32 Uhr Um 5:32 Uhr Um 5:32 Uhr

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die neue Panorama-Seite

Seit 1999 habe ich mindestens 100 Panoramafotos angefertigt (alle aus teils mühsam selbst fotografierten Einzelfotos am Computer zusammengesetzt), von denen ich auf der neuen Panoramaseite die besten zeigen möchte: Dazu einfach auf dieses Panoramafoto klicken. Sie finden die Seite auch oben im Menü unter "Kategorien".

Schiffs-Panorama 2011


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Möwe Jonathan

Meine Theorie bzw. Erfahrung, dass man fast immer belohnt wird, wenn man aufbricht, um zu fotografieren, hätte am vergangenen Sonntag Abend beinahe einen Riss bekommen: NICHTS, aber auch absolut nichts schien zu geschehen am äußersten nordwestlichen Zipfel Mecklenburg-Vorpommerns... Wie so oft kann man es aber auch positiv sehen: Noch vor einem Jahr war es bei Strafe verboten, diesen Strandabschnitt als "Tagestourist" zu betreten, und das erinnerte nicht wenige an die Zeit vor 1989. Wie auch immer, schließlich wendete sich kurz vor Sonnenuntergang doch das Blatt, und Jonathan tauchte zum Abendessen auf. Dies scheint eine Mischung aus Körperpflege, Fittnessprogramm und "Sattwerden" zu sein, durchaus nachahmenswert, finde ich!

Möwe Jonathan Möwe Jonathan Möwe Jonathan Möwe Jonathan Möwe Jonathan Möwe Jonathan Möwe Jonathan Möwe Jonathan

Diese Fotos kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022

Nicht ganz eine Stunde hatte ich heute, um meine neue Sony RX10 IV das erste Mal auszuprobieren. Ich habe sie gekauft, weil die Nikon P1000 nicht lieferbar war und ist, und weil die Chancen, "noch einmal davonzukommen" – damit meine ich ALLES – nach meiner Wahrnehmung nicht eben steigen. Man sollte also vielleicht nicht allzulang warten, ebenfalls mit ALLEM.

Zunächst habe ich ein paar Vergleichsserien mit jeweils 600mm, 500, 400, 300, 200, 100, 50 und 24mm Brennweite probiert. Sehr beeindruckend, muss ich sagen, auch wenn vielleicht auf den letzten 100mm nicht soviel geschieht wie auf den ersten...

Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022
Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022

... und hier noch ein Panorama, das ich aus etlichen Fotos zusammengesetzt habe. Hier können Sie jetzt auch meine neue Panorama-View-Seite ausprobieren (einfach auf das Bild klicken)!

Lübeck-Panorama

Ach ja, ein paar wohlgenährte Gänse liefen an der Wakenitz in Lübeck auch noch herum. Sie schienen sich teils intensiv mit dem Gedanken zu beschäftigen, ob ich wohl ebenfalls Vegetarier sein würde... BINGO!

Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022 Erste Versuche mit der Sony-RX10-IV am 9.3.2022

Diese Fotos kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001

...war bereits weit fortgeschritten, als ich in diesem Jahr die Kamera auf die Reste hielt. Man hatte freien Blick auf den Berliner Dom, der hier wirkt, als sei man jederzeit direkt von der Lobby hinübergegangen, um seelischen Beistand zu suchen. Neben diesem Vorzeigehotel der DDR wurde wenig später auch der ebenfalls in der Nachbarschaft liegende Palast der Republik abgerissen. Dort steht heute eine restaurierte wilhelminische Schloß-Fassade, wofür mir jedes Verständnis fehlt. Was mich aber heute wirklich nachdenklich macht, ist die Tatsache, dass es eine wirkungsvolle Sicherung der (Abriss-)Baustelle nicht gab. Wir konnten weitgehend ungehindert direkt zu den Schutthaufen und den vom Einsturz bedrohten Decken vordringen... "Waaaahnsinn", hatte man noch einige Jahre vorher gesagt!

Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001 Der Abriss des PALASTHOTELS in Berlin im Juni 2001

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.



⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Travemünde 27.2.2022

Meistens wird man ja belohnt, wenn sich aufmacht. Heute bestand diese Belohnung in einem schönen Sonnenuntergang, einem sauberen Schiff und einer Riesen-Dreckschleuder. Gibt es eigentlich keinen Schiffs-TÜV? Sehr geringfügige Probleme angesichts dessen, was sich gerade in diesen Ländern abspielt: 🇦🇫🇾🇪🇸🇾🇬🇪🇦🇲🇱🇾🇸🇩🇺🇦

Travemünde 2022 Travemünde 2022 Travemünde 2022 Travemünde 2022 Travemünde 2022 Travemünde 2022 Travemünde 2022

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck 1952

Diese Fotos machte mein Vater im Alter von 20 Jahren, als er sich wohl in der Drogerie Castelli mit seiner Drogistenlehre auf der Zielgeraden befand. Wir sehen hier einige Blicke über die Dächer (wohl aus der Drogistenschule in der Wahmstr. heraus), einige Fotos in den Wallanlagen und auf den Dom, die Freilichtbühne, die alte, schwarze Dankwartsbrücke (Ich erinnere sie noch!), St. Aegidien und den Blick auf Lübeck von Osten her, aus dem heutigen Drägerpark. Obwohl mein Vater das sündhaft teure Fotomaterial wohl bei Castelli abgezweigt haben dürfte, bekam er mit seiner Technik von damals das Rathaus nur auf zwei Einzelbilder; ich habe die Fassade daher ca. 70 Jahre später zu einem Panorama zusammengesetzt. Das letzte BIld zeigt den Fotografen im VW Käfer vor dem zerstörten Museum am Dom.

Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952 Lübeck 1952


Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)
Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Tierisches aus dem Jahr 2000

Beim Durchsehen meiner beinahe 22 Jahre alten Fotos wurde mir klar, dass ich quasi ein Tierfotograf war! Naja, nicht ganz Heinz Sielmann (1917-2006), aber immerhin! Allerdings habe ich kaum possierliche Tiere finden können (oder wie sagt man?), dafür allerlei Getier, das quasi seine Arbeit macht... Und ich hatte komplett vergessen, mal einem nicht eingeigelten Igel so nahe gekommen zu sein!

Tierisches aus dem Jahr 2000 Tierisches aus dem Jahr 2000 Tierisches aus dem Jahr 2000 Ein Igel – Juli 2000 Ein Igel – Juli 2000 Ein Igel – Juli 2000 Ein Igel – Juli 2000 Ein Igel – Juli 2000 Ein Igel – Juli 2000

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Fotospaziergang im September 2000

Wenige Jahre nach diesem Fotospaziergang veränderte sich durch den Neubau der Bundesautobahn "A20" so ziemlich alles in der Umgebung des Dorfes. Das gezeigte Moor z.B. befindet sich heute nur wenige Meter neben der Fahrbahn, und die Idylle, die damals sogar von einem Pächter mit Bootssteg genutzt wurde, ist dahin. Dieses Moor hat direkt etwas mit der Namensgebung des Dorfes zu tun ("Hornstorf") – hier wurde von den Vorfahren der Torf gestochen!

Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000 Fotospaziergang im September 2000

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022; 1:4)

Allmählich entwickele ich mich zum Sportfotografen! Nein, ein Scherz, aber dieses "Heimspiel" auf der Lohmühle, die eigentlich das Stadion des Gegners ist, wollte ich noch einmal nutzen, um mein neues Buch "Wie der Fußball in Lübeck ins Rollen kam" anzubieten und bekannt zu machen. Da während des Spiels selbst nicht viel zu zu tun war, habe ich die Zeit wieder genutzt, um ein paarmal auf den Auslöser zu drücken.

1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022) 1.FC Phönix Lübeck : VfB Lübeck (12.2.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

1.FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022; 2:1)

Heute habe ich mich beim Regionalliga-Nachholspiel als Sportfotograf versucht. Das hat einen einfachen Grund: Ich habe auf meine alten Tage eine Art Fußballbuch herausgegeben (siehe Flyer; das letzte Bild dieser Serie). Die beiden Vereine unterstützen mich sehr dabei, die Sache bekannt zu machen, und so durfte ich das Werk heute in der VIP-Tribüne des seeehr verregneten Lübecker Buniamshof' vorstellen. Und was für professionelle Fotografen wohl Alltag ist, hatte ich überhaupt erst das zweite Mal: 657 Bilder à 80 MB auf der Karte (dann war sie voll, und ich hatte keine Lust, noch eine neue einzulegen). Davon habe ich 37 für gut befunden, 13 + 2 Fotos möchte ich euch hier zeigen!

1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022) 1. FC Phönix Lübeck : Altona 93 (6.2.2022)

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Weizenernte – August 2000

Da ich knapp 25 Jahre ein Landleben führte, lag es nahe, auch mal auf dem Mähdrescher mitzufahren und die Arbeitsabläufe mit meiner Kamera ordentlich durcheinander zu bringen. Gotteseidank waren Mensch und Technik robust genug, um das auszuhalten und die Strohballen anschließend rechtzeitig ins Trockene zu bringen!

Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000 Weizenernte – August 2000

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die EXPO in Hannover – Juli 2000

Schon der Name klingt in meinen Ohren etwas nach "ganz unten", und ich kann heute nicht mehr sagen, warum ich überhaupt zur Expo 2000 fuhr. Vielleicht wollte ich nur diese Bilder machen? Viel erwartet habe ich mir jedenfalls nicht, das erinnere ich noch. Und mal ehrlich: Was, über diese überaus teuren und teils eindrucksvollen Bauten hinaus, ist davon eigentlich geblieben? So weit ich weiß, noch nicht einmal diese – da hilft auch das spätabends in den Himmel gebrannte Flammenherz nichts.

Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover Die EXPO 2000 in Hannover

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Feier "100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal" im Juni 2000

Lübeck hatte einiges aufgeboten, um den 100. Geburtstag des Elbe-Lübeck-Kanals zu feiern. Für diesen hatte man ab 1898 die Wakenitz durch den neuen Falkendamm letztlich vom System der Trave abgetrennt (nur der Düker schafft noch etwas Ausgleich) und Unmengen Erde bewegt, zumindest für damalige Zeiten. Ich bedaure, hier altersbedingt aus dieser Zeit keine eigenen Fotos zeigen zu können, aber es finden sich solche zuhauf im Internet. Heutzutage, so konnte man gerade erst in der Zeitung erfahren, befindet sich der Kanal im Abschwung, es gibt kaum noch Frachtschiffe, für die es sich lohnt. Ach ja, die "Lisa von Lübeck" war damals gerade im Entstehen.

Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000 Die Feier 100 Jahre Elbe-Lübeck-Kanal im Juni 2000


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Berlin im Februar 2000

Vier Monate vor der offiziellen Eröffnung des Sony-Centers am Potsdamer Platz war ich vor Ort, um den Fortschritt der Baustelle zu begutachten. Zwar waren die spektakulären Hauptgebäude rund um das berühmte Plexiglas-Dach bereits fertig, und auch vor "Deutschlands größter Leinwand (200M)" konnte man wohl bald darauf Platz nehmen. Auch vor dem Reichstag hatten die Baufirmen aufgeboten, was ging... Mittendrin jedoch stand noch der ein oder andere alte Wachturm, und sogar ein Stück Original-Mauer konnte ich noch entdecken. Hätte ich sie bloß eingeladen, dann hätte ich heute eine wertvolle Attraktion im Vorgarten!

Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000 Berlin im Februar 2000


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs (14.1.2022)

Ich habe mir als Zweitkamera die NIKON p1000 mit sagenhaften 24-3000mm (!!!) Brennweite bestellt. Ich möchte unbedingt erfahren, wie der Kamera-Riese NIKON das hinbekommt, muss mich jedoch gedulden, denn die Kamera ist NICHT lieferbar... Nun habe ich aber im Zuge einer Vorab-Recherche in einer Rezension gelernt, dass ab 1000mm ohne eine zusätzliche Stabilisierung der Kamera auf dem Stativ nicht viel geht, und diese Konstruktion ist, wie finde, derart genial, dass ich sie vorab schon einmal nachgebaut habe (siehe die beiden letzten Fotos). Und siehe da: Man kann sie auch für meine vorhandene Kombi (Z 7 und Nikons altes 70-300mm Teleobjektiv mit entsprechendem Adapter) wunderbar nutzen. Da wackelt nichts mehr, und als allererstes ist mir ohne große Mühe das Mondfoto gelungen. Daraufhin bin ich noch einmal aufgebrochen. Und versprochen: Das nächste Mal gibt es wieder Fotos bei Tageslicht!

Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs Mit neuer Stativ-Konstruktion und Teleobjektiv unterwegs

Diese Fotos "aufklappen" oder kommentieren.


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ostern in Verona, mit Straßenmusik vor der Arena (1997)

Zu dieser Reise gibt es jede Menge Anekdoten, hier ist eine: Ich übernachtete auf der Hinfahrt bei einem Freund in Stuttgart, und nachdem wir abends auf einem Konzert und danach im Restaurant waren, hatte ich noch 20 DM und ein paar Münzen in der Tasche, aber immerhin einen vollen Tank. Damit (nicht mit dem vollen Tank!) in Verona angekommen, packte ich als Allererstes die Marimba aus, um direkt auf dem Platz vor der Arena di Verona aufzutreten. In den rund 15 Minuten, die mich die Carabinieri dies tun ließen – es schlenderte schließlich eine Gruppe von ihnen herbei, hörte noch das Stück zuende und wies mich dann darauf hin, dass es strengstens untersagt sei, hier zu spielen und ich doch zusammenpacken solle – hatte ich 110.000 Lire in der Kasse (ca. 110 DM). Man ließ mir das Geld, und von da an ging es bergauf!

Ostern in Verona 1997 Ostern in Verona 1997 Ostern in Verona 1997 Ostern in Verona 1997 Ostern in Verona 1997 Ostern in Verona 1997 Ostern in Verona 1997


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Kurz vor Sonnenaufgang in Travemünde bei -10° (26.12.2021)

Das kommt dabei heraus, wenn man wegen des Weihnachtsfrühstücks 22 Brötchen braucht und sich bereits um 7:20 Uhr zum Bäcker aufmacht... Wenn dann noch erfrischende minus 10,2°C herrschen, ist man froh, dass man zufällig seine Kamera in die Tasche gepackt hat (und eine zweite samt Wärmflasche für die Brötchen ebenfalls am Fahrrad hängt) – zumindest, wenn man in Travemünde wohnt. Nur am Taschenofen muss ich weiter feilen.

Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26 Travemuende vor Sonnenaufgang am 2021-12-26


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Bei Vollmond in Travemünde (19.12.2021)

Fünf Tage vor Weihnachten wurde es spätnachmittags plötzlich klar und kalt. Man konnte den hoch am Himmel stehenden Vollmond derart eindrucksvoll sehen, dass ich spontan ans Wasser fuhr, mit Fahrrad, Kamera und Taschenofen. Zwar versagte letzterer nach mehreren Jahren Betriebspause seinen Dienst, aber Mond, Schiffe, die Ostsee und die Bauwerke gaben ihr Bestes!

Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde Bei Vollmond in Travemünde


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck 1951

Diese frühen Lübeck-Aufnahmen hat mein Vater im Alter von 19 Jahren gemacht, sie sind mit die ältesten, die ich von ihm habe.

Wir sehen hier:
Lübeck 1951 Lübeck 1951 Lübeck 1951 Lübeck 1951 Lübeck 1951

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006).


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der Skandinavienkai schläft nie!


...auch nicht am 10.12.2021!

Der Skandinavienkai


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Fernsehshow "Frische Brise" vom 30.5.1955

...aus dem Casinogarten in Travemünde. Am 30.5.1955 zeichnete das Deutsche Fernsehen (es gab nur eines, und auch nur ein schwarz/weiß-Programm) die Fernsehshow im Casinogarten in Travemünde auf. Das Tanz-Orchester des NWDR Hamburg hatte man in der noch heute existierenden Konzertmuschel platziert, und kleinere Besetzungen fanden im eigens aufgebauten Pavillon statt.

"Selbstverständlich" war mein Vater samt Kamera im Publikum, und was heute wohl zu sofortigem Rauswurf führen würde, nämlich Fotos während der Sendung zu machen, war damals offenbar "normal"...

Außer Showmaster Peter Frankenfeld und dem Tanz-Orchester mit dabei: Friedel Hensch und die Cyprys, Marti Stevens, Gisela Griffel, Lonny Kellner, Margot Eskens, Helmut Zacharias, Ilja Glusgal und Fred Weyrich.

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006).

Die Fernsehshow Frische Brise vom 30.5.1955 Die Fernsehshow Frische Brise vom 30.5.1955 Die Fernsehshow Frische Brise vom 30.5.1955 Die Fernsehshow Frische Brise vom 30.5.1955 Die Fernsehshow Frische Brise vom 30.5.1955 Die Fernsehshow Frische Brise vom 30.5.1955


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

St. Petri während des Altstadtfestes 2002

Während einiger Konzertpausen – ich hatte während des zweitägigen Altstadtfestes 2002 mehrere jeweils 30-minütige Marimba-Recitals in der Kirche gegeben – machte ich Fotos vom Gemäuer. Ich stieg auch im Innern der Türme die Stufen hoch und erklomm das Gewölbe (Sooo unaufgeräumt hatte ich es gar nicht mehr in Erinnerung!). Und nicht zuletzt sehen wir hier auch das Holstentor, nur drei Jahre vor der bislang letzten Restaurierung 2005/2006.

St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002 St. Petri während des Altstadtfestes 2002


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

St. Petri, die Schmiedestr. und der "Malerwinkel" (21.11.2021)

Eigentlich wollte ich mein neues Superweitwinkel-Objektiv (Nikon Z 14-30) auf dem fünften Geburtstag meiner Enkelin Ida das erste Mal ausprobieren, aber dann, nach mehreren Tagen grau in grau und Regen, schien plötzlich die Sonne, so dass ich spontan früher losgefahren bin, seit langem mal wieder zu meiner ehemaligen Lieblingskirche. Es tun sich schon teils gewaltige Perspektiven mit 14mm Brennweite auf, und wenn dann noch unverhofft ein Amphibienbus die Trave entlangfährt...

St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021 St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021 St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021 St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021 St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021 St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021 St. Petri, die Schmiedestr. und der Malerwinkel am 21.11.2021


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Herbstzauber am Meer im Hansapark (11.10.2021)

Jedes Jahr heißt es etwas anders, dieses Jahr haben wir es mit einem "Herbstzauber" zu tun. Und in der Tat gibt man sich im Vergnügungspark an der Ostsee alle Mühe, um trotz Personalknappheit eine tolle, entspannte Stimmung herzustellen.

Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021 Herbstzauber am Meer im Hansapark 2021


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lasershow in Lübeck (1999)

Die Lübecker Kirchen waren es, die die Stadt im Jahr 1999 mit einer Lasershow überzogen. Ich war mit meiner Coolpix unterwegs...

Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000 Lasershow in Lübeck 2000


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck-Panorama (1999)

Ich war beim Sichten alter Fotos erstaunt, dass ich bereits 1999 in der Lage war, vom Petriturm herab ein Lübeck-Panorama zu erstellen. Ich hatte damals die Nikon Coolpix 950, die mir seinerzeit sehr gefiel. Aus den 14 aufgenommenen Einzelfotos habe ich jetzt noch einmal ein neues Panorama erzeugt, bei dem zwar der Horizont nicht ganz gerade ist (Ich verzichte jetzt darauf, diesen geradezustellen), das aber beeindruckend dokumentiert, wieviel sich bis heute bereits wieder verändert hat.

Da man ein Panorama formatbedingt schlecht als Ganzes sehen kann, können Sie hier auch alle Einzelfotos aufrufen. Ebenso können Sie aber hier das Panorama im neuen Panorama-Betrachter ansehen.

Lübeck-Panorama 1999
Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999 Lübeck-Panorama von 1999


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Königin der Nacht (27.8.2021)

Die Königin der Nacht blüht bei mir schon das vierte Jahr in Folge – ohne auch nur einen Zentimeter zu wachsen, nachdem sie aber die Jahre bis vor meinem Umzug vor fast sechs Jahren 20-30 cm pro Jahr gewachsen war (und abgeschnitten werden musste, weil sie gegen die Decke stieß. Geblüht hatte sie nie)! Es kann demnach eigentlich nur der Standort sein. Hier ein paar nächtliche Schnappschüsse.

Die Königin der Nacht (27.8.2021) Die Königin der Nacht (27.8.2021) Die Königin der Nacht (27.8.2021) Die Königin der Nacht (27.8.2021) Die Königin der Nacht (27.8.2021) Die Königin der Nacht (27.8.2021) Die Königin der Nacht (27.8.2021)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Handyfotos vom Bungsberg (20.8.2021)

Der Bungsberg ist mit seinen 168 Metern die höchste Erhebung in Schleswig-Holstein. Dumm nur, wenn man wegen Dauerregens die Kamera lieber im Auto lässt, es dann aber halbwegs aufklart – und sogar die beiden Türme (wieder) geöffnet sind... Nur gut, dass das Telefon auch ein paar Bilder machen will!

Handyfotos vom Bungsberg (20.8.2021) Handyfotos vom Bungsberg (20.8.2021) Handyfotos vom Bungsberg (20.8.2021) Handyfotos vom Bungsberg (20.8.2021) Handyfotos vom Bungsberg (20.8.2021)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Lasershow, die keine sein durfte (24.7.2021)

Weil die Travemünder Woche dieses Jahr zwar stattfinden, aber keine sein durfte – der Bürgermeister hat per ganzseitigem Artikel dazu aufgerufen, der Feier doch bitte fernzubleiben, sofern man nicht aus Lübeck kommt – sollte es auch keine Lasershow auf der Passat geben. Ich habe mal nachgesehen: So gaaanz stimmte das nicht!

Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021) Die Lasershow auf der Passat in Travemünde (24.7.2021)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Nebel in Travemünde (2.3.2021)

Ich gebe zu, dass ich beim Nebel noch gehörig üben muss... Man darf auf keinen Fall allzuviel bearbeiten. Dennoch: Ein paar Schnappschüsse von diesem nebligen Spätnachmittag möchte ich hier zeigen, schon, damit sich das Frieren gelohnt hat!

Nebel in Travemünde (2.3.2021) Nebel in Travemünde (2.3.2021) Nebel in Travemünde (2.3.2021) Nebel in Travemünde (2.3.2021) Nebel in Travemünde (2.3.2021) Nebel in Travemünde (2.3.2021)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zur "PHOTOKINA"1954 in Köln (3.-11.4.1954)

Anlässlich der PHOTOKINA, der internationalen Messe für Foto und Film war mein damals 21-jähriger Vater als Angestellter der Drogerie Castelli in Köln, um die neuesten Trends auch für Lübeck zu sichten und einzukaufen. Im Zuge dessen nutze er die Gelegenheit, auch diverse Aufnahmen der Stadt zu machen. Hier öffnen sich sehr interessante Einblicke in die noch 9 Jahre zuvor fast vollständig zerstörte Stadt, von denen ich jetzt ganz neu die besten 34 Aufnahmen zeige!

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006).

Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln Zur Photokina 1954 in Köln


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zum "Lichterfest" im Hansapark (3.10.2020)

Jetzt gibt es die Chance, die Attraktionen auch abends in voller Beleuchtung zu fotografieren, da der Park dann bis 21 geöffnet hat. Der Freifallturm HIGHLANDER im abendlichen Hansapark in Sierksdorf an der Ostsee ist besonders fotogogen, finde ich, aber auch die Lichterlandschaft und andere Karussels können sich sehen lassen. Man muss aber schnell sein, denn erst gegen 19 Uhr wird es dunkel, und um 20:30 schließen die Fahranlagen.

Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest) Im Hansapark 2020 (Lichterfest)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang (20.9.2020)

... und zwei andere Fotos der Südspitze der Ostseeinsel Fehmarn. Neben den Sonnenuntergangsfotos sehen Sie hier die drei unter Denkmalschutz stehenden ″Betonklötze″ des dänischen Architekten Arne Jacobsen sowie den alten Yachthafen von Burgtiefe (Es gibt noch einen neueren). Für den freien Blick auf die Sundbrücke samt richtigem Winkel zum Sonnenuntergang muss man im Dörfchen Wulfen an den Strand gehen. Dort führt vor einem versteckten Luxus-Etablissement noch ein kleiner Weg vorn am Wasser entlang.

Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020 Die Fehmarnsundbrücke im Sonnenuntergang 2020


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Zwei Fußballspiele des LBV Phönix im Jahre 1953

Sehen Sie hier Szenen aus den Spielen gegen Flensburg 08 (am 6.9.1953; Das Spiel wurde im Stadion an der Travemünder Allee in Lübeck mit unbekanntem Ergebnis gewonnen) sowie gegen Brunsbüttel (Dieses Spiel wurde 3:0 verloren). Alle Fotos: Hans Schnoor (1932-2006).

6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 6.9.1953 LBV Phönix gegen Flensburg 08 (gewonnen) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3) 27.9.1953 LBV Phönix gegen Brunsbüttel (0:3)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Holstentor im Mai 2010

Ziemlich genau fünf Jahre nach der letzten großen Restaurierung des Lübecker Wahrzeichens zog ich los, es zu fotografieren. Zuvor war das Holstentor in den 1860er- und den 1930er-Jahren vor dem Verfall bewahrt worden. Im Jahre 1863 sollte es sogar für neue Schienen abgerissen werden (der Bahnhof war seinerzeit nur ein paar Schritte vom Holstentor entfernt, und bereits das direkt vor dem Holstentor stehende Renaissance-Tor hatte der fortschreitenden Industrialisierung weichen müssen).

Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010 Das Holstentor im Jahre 2010


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Travemünde im Sommer 2020

Hier einmal wieder einige Fotos aus Travemünde. Das Besondere an den sehr langen Junitagen ist, dass auch am späten Abend nach 22 Uhr schöne Fotos möglich sind, aber auch darüberhinaus gibt es hier einiges von der Ostsee zu sehen.

Travemünde am 27.6.2020 Travemünde am 27.6.2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020 Travemünde im Sommer 2020


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Kriegsschäden nach der Bombardierung Lübeck 1942

Am 29. März 1942 flog die Royal Air Force einen verheerenden Luftangriff auf Lübeck, dem schätzungsweise 320 Menschen zum Opfer fielen, und der 15.000 Lübeckerinnen und Lübecker obdachlos machte. Ca. 30% der historischen Lübecker Altstadt wurden zerstört, aber auch vor dem Holstentor gab es Schäden und gezielte Bombardierungen (u.a. die Verbandsstoff-Fabrik Mielentz in der Moislinger Allee 35).

Von diesen Fotos gibt es die meisten auch als vorher/nachher-Fotos (die Vergleichsfotos habe ich im April 2020 gemacht). Allerdings sprechen sie auch derart eindrucksvoll für sich, dass ich jetzt alle 20 Fotos dieser Serie noch einmal alleine zeigen möchte.

Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942 Schäden in Lübeck nach dem Bombenangriff 1942


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020

Im Spätherbst 1942 zog mein Großvater Heinz Melzer (1909-1997) los, um trotz Fotografie-Verbotes die Zerstörungen unserer Heimatstadt Lübeck am Palmsonntag 1942 zu dokumentieren. Er war zeitlebens ein begeisterter Fotograf, aber leider blieb nur ein einziges Fotoalbum von ihm erhalten. In diesem sind neben ausgesuchten Familienbildern auch diese sensationellen Aufnahmen aus dem 2. Weltkrieg zu finden, und sie inspririerten mich am 26.4.2020, also ziemlich genau 78 Jahre nach der Zerstörung, die jeweiligen Blickwinkel wieder aufzusuchen und die Fotos ein zweites Mal zu „schießen”.

Fotos oben: Heinz Melzer (1909-1997).

vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020 vorher/nachher-Fotos (Kriegsschäden in Lübeck) 1942/2020


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Fliegende Möwen am superblauen Himmel (April 2020)

Am 22.4.2020 gab es wie schon seit einigen Wochen einen sensationell blauen Himmel, da der Flugverkehr weitgehend zum Erliegen gekommen war und so gut wie keine Kondensstreifen das Blau trübten. Umso weißer und klarer zeichneten sich an jenem Nachmittag die fliegenden Möwen ab, und sie schienen sich etwas zuzurufen – was genau, konnte ich leider nur undeutlich heraushören!

Fliegende Möwen vor superblauem Himmel im April 2020 Fliegende Möwen vor superblauem Himmel im April 2020 Fliegende Möwen vor superblauem Himmel im April 2020 Fliegende Möwen vor superblauem Himmel im April 2020 Fliegende Möwen vor superblauem Himmel im April 2020


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

1950: Die Jungmannen des LBV Phönix

4:0 gegen Rendsburg im Landesmeisterschafts-Endspiel. Fotos von Hans Schnoor (1932-2006).

1950 Die Jungmannen des LBV Phönix 1950 Die Jungmannen des LBV Phönix 1950 Die Jungmannen des LBV Phönix 1950 Die Jungmannen des LBV Phönix 1950 Die Jungmannen des LBV Phönix 1950 Die Jungmannen des LBV Phönix


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das menschenleere Travemünde 2020

Diese Fotos habe ich am frühen Abend des 24.3.2020 während der Kontaktsperre zur Zeit der Coronakrise gemacht. Die Seebrücke und auch alle Kinderspielplätze waren mit Flatterband abgesperrt. Wenn Ihr meine Meinung hören wollt: So ein Unsinn sollte sich niemals wiederholen!

Das menschenleere Travemünde 2020 Das menschenleere Travemünde 2020 Das menschenleere Travemünde 2020 Das menschenleere Travemünde 2020
Bitte die thumbs klicken oder alle Bilder hier "aufklappen": Das menschenleere Travemünde 2020
Das menschenleere Travemünde 2020
Das menschenleere Travemünde 2020
Das menschenleere Travemünde 2020


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Artlenburger Strasse in Lübeck: vorher/nachher 1956 und 2020

Im Jahre 1956 wurde nicht nur mein Elternhaus in der Schönböckener Str. erbaut, sondern auch diverse Wohnblocks in der Artlenburger Straße. Genau dort, wo man einen solchen vor 64 Jahren errichtet hatte, wird nun bereits wieder ein Mehrfamilienhaus errichtet. Dies hat mich zu einem Vorher/Nachher-Vergleichsfoto inspiriert, welches ich am 15.2.2020 realisiert habe.

Fotos oben: Hans Schnoor (1932-2006)

Die Artlenburger Strasse in Lübeck: vorher/nachher 1956 und 2020 Die Artlenburger Strasse in Lübeck: vorher/nachher 1956 und 2020


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Das Silvesterfeuerwerk am Strand von Travemünde (31.12.2019)

Bei 0°C war ich nicht der einzige, der nicht schlafen konnte, und auch nicht der einzige, der beim Zusehen auf der kurzen, der "süßen" Seebrücke fror. Obwohl das private Feuerwerk derzeit in Deutschland in die Kritik gerät und obwohl gleich drei (!) öffentliche Feuerwerke angekündigt waren, wurde hemmungslos am Strand gefeuert, was das Zeug hielt. Aufgrund des zur See abziehenden Feinstaubes – sollte noch jemand daran zweifeln: Hier kann man ihn sehen! – war das erste Foto von ca. 23:45 das fotografisch beste, wie ich finde, denn bei nur acht oder neun Raketen trüben keine Rauchschwaden das Foto.

Das Silvesterfeuerwerk am Strand von Travemünde Das Silvesterfeuerwerk am Strand von Travemünde Das Silvesterfeuerwerk am Strand von Travemünde Das Silvesterfeuerwerk am Strand von Travemünde Das Silvesterfeuerwerk am Strand von Travemünde


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Der"Maritime Weihnachtsmarkt" (22.12.2019)

Kurz vor Weihnachten bin ich abends aufgebrochen, um einmal das Riesenrad auf dem "Maritimen Weihnachtsmarkt" auf dem Koberg in Lübeck zu fotografieren. Was an diesem Markt maritim sein soll, außer der dekorativen Holzkisten am Eingang, habe ich nicht herausgefunden, aber schon auf dem Weg vom Parkplatz dorthin boten sich schöne abendlich-weihnachtliche Motive. Und das Riesenrad selbst wirkt aus mancher Perspektive, als habe ein Ufo versucht, die Jakobikirche wegzurasieren...

Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck Auf dem Maritimen Weihnachtsmarkt in Lübeck


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Fußball im Volkspark 1955: HSV – 1. FC Kaiserslautern

Am 6. Mai 1955 fuhr mein Vater (vielleicht erstmals?) nach Hamburg, um "seinen" HSV zu sehen. Neben dem Lübecker Traditionsclub 1.FC Phönix, dessen Mitglied und langjähriger 2. Vorsitzender er war, galt seine Fußball-Liebe dem Hamburger Sportverein. Leider musste er an diesem Tag eine 1:2-Heimniederlage mitansehen, aber ungeachtet dessen ist die Stimmung der Massen unter freiem Himmel zumindest rückblickend sehr eindrucksvoll!

Da mein Vater fast das gesamte Spiel dokumentiert hat, möchte ich dies hier auch beinah ungekürzt wiedergeben.

HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955 HSV gegen 1. FC Kaiserslautern 1955

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck im Schnee, 1956

Im Januar 1956 hatte es in Lübeck kräftig geschneit. Sogar der Mühlenteich war zugefroren und mit weißer Decke im Winterschlaf. Natürlich sah man auch noch viele kriegsbedingte Schäden, so stand z.B. das Museum am Dom noch als Ruine vor der Kathedrale, in deren Ostchor es seit nunmehr 14 Jahren ungehindert hineinschneien und -regnen konnte. Noch war keiner unserer "Sieben Türme" wiederaufgebaut, aber das sollte sich schon im Mai ändern, als man mit St.Marien begann.

Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956 Lübeck im Schnee, 1956

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom noch arg zerstörten Petriturm

1955 hatte der Petriturm eine notdürftige Sicherung erhalten, es war beispielsweise oben auf dem offenen Turm eine Vermauerung und Verputzung des zerstörten Mauerwerks vorgenommen worden, so dass mein Vater von dort einige sensationelle Fotos machen konnte. Leider sind diese Farbdias arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach und nach werde ich sie restaurieren (wie z.B beim Blick auf die Obertrave und die Dankwartsbrücke bereits geschehen).

Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm Lübeck 1955: Ein Rundumblick vom Petriturm

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck 1956: Ein Bienenschwarm am Rathaus

1956 hatte sich ein Bienenschwarm am Lübecker Rathaus festgesetzt. Was genau das Volk von Bürgermeister Otto Passarge wollte, ist nicht überliefert, aber es wird ein dringendes Anliegen gewesen sein. Nach ebenso abenteuerlicher wie furchtloser Aktion eines Polizisten und eines Imkers wurde das Ansinnen aber abschlägig beschieden. Im Hintergrund auch die ratlose, noch weitgehend zerstörte Petrikirche.

Lübeck 1956: Ein Bienenschwarm am Rathaus Lübeck 1956: Ein Bienenschwarm am Rathaus Lübeck 1956: Ein Bienenschwarm am Rathaus Lübeck 1956: Ein Bienenschwarm am Rathaus

Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ebbe an der Ostsee (11.10.2019)

Oft habe ich eine Kamera dabei, ohne vorher die Absicht gehabt zu haben, auch tatsächlich zu fotografieren. Und dann gibt es plötzlich ungeahnte Momente und Situationen, so auch an diesem Oktobertag, als der Südwestwind die westliche Ostsee in Travemünde leergefegt hatte. Fast musste man in einem bestimmten Moment Angst haben, dass einige Spaziergänger im "Wattenmeer" eingeschlossen würden. Aber so schlimm kam es dann doch nicht. Was es gab: Sehr ungewohnte Perspektiven!

Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde Ebbe in Travemünde


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

100 Jahre Passat (15.5.2011)

Im Mai 2011 gaben sich etliche Großsegler, aber auch viele kleinere Schiffe anlässlich der Feier "100 Jahre Passat" in Travemünde die Ehre, darunter das noch fahrende Schwesternschiff "Krusenstern" der russischen Marine. Kaum waren die meisten Schiffe aus dem Hafenbecken heraus, zog ein kurzes, aber gewaltiges Unwetter herauf...

100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011 100 Jahre Passat 2011


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

1958 - 1964: Die Drogerie Schnoor in Lübeck

1956 eröffnete mein Vater Hans Schnoor seine „Drogerie Schnoor" in der Schönböckener Straße in Lübeck. Anfangs mischten sich Konfitüre, Spirituosen, Farben, Tapeten und Fotoabteilung. Auf engstem Raum wurde das Sortiment hinter damals typischen Ladentischen präsentiert. Ich frage mich u.a., welche Kundin sich wohl derart halböffentlich auf die Waage im Laden gestellt haben mag... Diese Serie enthält auch zwei Fotos der Drogerie Castelli von 1953, in der mein Vater seine Lehrzeit verbrachte und einige Jahre Leiter der Fotoabteilung war.
Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Schnoor 1958-1964 Drogerie Castelli 1953 Drogerie Castelli 1953


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Abendaufnahmen rund um den Vollmond (12./14.9.2019)

Im September gab wieder den Vollmond zu sehen, am 14. sollte er um 20:12 Uhr bei 99° aufgehen... Ich gebe zu, dass ich noch üben muss, aber ein paar Ergebnisse zeige ich hier einfach mal.

Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde Der Vollmond im September 2019 - Abendaufnahmen in Travemünde


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Ende August in Travemünde (2019)

Im August läuft bei mir in Travemünde u.a. das Strandkino, aber auch abseits davon gibt es tolle Motive.

Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde Ende August 2019 in Travemünde


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

"Traumschiff" AMADEA + weitere Schiffe in Travemünde (August 2019)

Am 18. August bekam Travemünde mal wieder ein etwas berühmteres Kreuzfahrtschiff zu Gesicht. Keine Frage übrigens, es ist eine Riesen-Dreckschleuder, aber schön anzusehen. Und Fernweh weckt sie auch. Daneben gab's meine tolle Kamera und noch einige andere Schiffe.

Die AMADEA und andere Schiffe in Travemünde Die AMADEA und andere Schiffe in Travemünde Die AMADEA und andere Schiffe in Travemünde Die AMADEA und andere Schiffe in Travemünde Die AMADEA und andere Schiffe in Travemünde Die AMADEA und andere Schiffe in Travemünde


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre

Anfang der 1950er Jahre in Travemünde. Aus heutiger Sicht kaum wiederzuerkennen. Hinweis: Diese Serie enthält, wie unschwer zu erkennen, Aufnahmen aus verschiedenen Filmen und aus unterschiedlichen Jahren und Foto-Terminen.
Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde 1952 Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Travemünde in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre

Anfang der 1950er Jahre waren viele Kriegsschäden in Lübeck noch zu sehen. Mein Vater war damals mit der Kamera nicht nur in den Straßen unterwegs, sondern ganz offenbar auch auf dem nur sehr notdürftig gesicherten Petriturm und hat dort einige sensationelle Aufnahmen der frühen Nachkriegszeit gemacht. Hinweis: Diese Serie enthält, wie unschwer zu erkennen, Aufnahmen aus verschiedenen Filmen und aus unterschiedlichen Jahren und Foto-Terminen.
Fotos: Hans Schnoor (1932-2006)

Lübeck 1952 Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre Lübeck in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck von oben, aber OHNE Drohne (August 2019)

Anfang August bekam ich die vielleicht einmalige Chance, Lübeck aus 30 Meter Höhe und aus dieser Perspektive zu fotografieren. Wer wissen möchte, wo das gewesen sein könnte, sollte auf einer Karte eine gerade Linie von St.Marien über die Aegidienkirche hinaus verlängern...

Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe Lübeck aus 30 Meter Höhe


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Travemünder Woche (Juli 2019)

Feiern und Saufen ist nicht so mein Ding, aber jenseits dessen bietet die Travemünder Woche teils sensationelle Motive (und sogar interessante musikalische Acts, die ich aber nicht fotografiere). Hier gibts jetzt zunächst das Riesenrad und die Lasershow auf der Passat.

Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019 Auf der Travemünder Woche im Juli 2019


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

In St.Jakobi zu Lübeck (Juni 2019)

Die alte Schifferkirche ist im Zweiten Weltkrieg nicht von Bomben getroffen worden, so dass nicht nur die beiden historischen Orgeln erhalten geblieben sind und eine Ahnung davon geben, welch grandiose Instrumente es in Lübecks Orgellandschaft gab, sondern auch viele Epitaphen sowie der große Hochaltar von 1717.

St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019 St Jakobi zu Lübeck im Juni 2019


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Schiffe vor Travemünde (2018)

Noch mit alter Nikon D90 habe ich Laufe des Jahres in Travemünde viele Schiffe fotografiert – hier einige dieser Bilder! Das Letzte ist tatsächlich „nur" ein Handyfoto, aber m.E. so gut, dass ich es hier aufgenommen habe.

Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-01 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-02 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-03 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-04 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-05 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-06 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-07 Schiffe vor Travemünde im Jahr 2018-08


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Die Katharinenkirche zu Lübeck (Mai 2019)

Die ehemalige Klosterkirche der Lübecker Franziskaner war am Internationalen Museumstag offen. Zwar schien die Sonne durch die hohen Fenster, aber dennoch war es fotografisch eine "Low-Light"-Herausforderung, zudem war es natürlich voller Menschen.

Die Katharinenkirche zu Lübeck-01 (19.5.2019) Die Katharinenkirche zu Lübeck-02 (19.5.2019) Die Katharinenkirche zu Lübeck-03 (19.5.2019) Die Katharinenkirche zu Lübeck-04 (19.5.2019) Die Katharinenkirche zu Lübeck-05 (19.5.2019) Die Katharinenkirche zu Lübeck-06 (19.5.2019) Die Katharinenkirche zu Lübeck-07 (19.5.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Möwen stürzen sich in die Fluten... (Mai 2019)

... weil die armen SEESTERNE offenbar sehr gut schmecken. In der durch den Ostwind aufgewühlten Ostee haben sie keine Chance und werden den Vögeln mundgerecht serviert. Ein Spektakel der Extraklasse, Durchfrieren garantiert. Dazu gibts hier zwei Langzeitbelichtungen des tosenden Wassers.

Möwen in der aufgewühlten Ostsee-01 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-02 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-03 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-04 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-05 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-06 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-07 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-08 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-09 (16.5.2019) Möwen in der aufgewühlten Ostsee-10 (16.5.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

In St. Marien zu Lübeck (März 2019)

Ist schon ungewöhnlich, in der „eigenen" Kirche Eintritt zahlen zu müssen. Ich aber wollte Innenansichten fotografieren (Außenaufnahmen folgen, denn im Frühjahr 2019 ist die Kirche sehr unschön eingerüstet), und auf jedem einzelnen Zentimeter dieses wunderbaren Bauwerks spürt man, welch Aufwand mit dem Erhalt, der Pflege und ggf. der Restaurierung verbunden ist. Ich habe das doppelte gegeben!

Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-01 (22.3.2019) Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-02 (22.3.2019) Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-03 (22.3.2019) Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-04 (22.3.2019) Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-05 (22.3.2019) Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-06 (22.3.2019) * Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-07 (22.3.2019) Lübeck: Innenansichten aus St.Marien-08 (22.3.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse (April 2019)

Von der Wallhalbinsel kan man wunderbar zur anderen Traveseite herüber auf Lübeck fotografieren, aber auch auf der Insel selbst gibt es einiges zu entdecken. Leider war die Hansekogge "Lisa von Lübeck", die hier sonst ihren Ankerplatz hat, nicht da.

Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse-01 (10.4.2019) Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse-02 (10.4.2019) Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse-03 (10.4.2019) Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse-04 (10.4.2019) Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse-05 (10.4.2019) Lübeck: Untertrave • Burgtor • Hafenstrasse-06 (10.4.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Hunde am Strand (Februar 2019)

Im Februar 2019 gab es für mich die Gelegenheit, am Strand von Travemünde die Hunde meiner Tochter zum Laufen zu bringen und den Autofocus meiner Nikon Z 7 auszuprobieren.

Pudeldame Leni 01 Hündin Ida 01 Pudeldame Leni 02 Hündin Ida 02


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am Strand von Nordwestmecklenburg (Januar 2019)

Am 19. Januar 2019 gab es schon einen sehr schönen Tag, und kurz vor Sonnenuntergang boten sich mir einige tolle Momente bei ruhig daliegender Ostsee und beim Blick auf Travemünde.

Am Strand von Nordwestmecklenburg-02 Am Strand von Nordwestmecklenburg-03 Am Strand von Nordwestmecklenburg-04 Am Strand von Nordwestmecklenburg-05 Am Strand von Nordwestmecklenburg-01


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Silvester 2018: Unterwegs mit neuer Kamera

Es regnete, es war kalt, und meine Tageszeit ist es ebenfalls nicht... Und dennoch: Die neue Kamera „zog" mich hinaus, schon deutlich vor Mitternacht, später aber auch direkt zum Feuerwerk am Holstentor. Und was soll ich sagen: Es hat sich gelohnt!

Silvester 2018 in Lübeck-01 Silvester 2018 in Lübeck-02 Silvester 2018 in Lübeck-03 Silvester 2018 in Lübeck-04 Silvester 2018 in Lübeck-05 Silvester 2018 in Lübeck-06 Silvester 2018 in Lübeck-07


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Schiffsverkehr und Abendstimmung in Travemünde (April 2019)

Das Schöne an Travemünde ist u.a., dass beständig Schiffe ein- und ausfahren, auch solche, die nach Lübeck wollen oder von dort kommen. Und so kann man hin und wieder tolle Momente einfangen. Oder wo gibt's heutzutage noch Frachtschiffe mit Segelmasten?

Schiffsverkehr in Travemünde-01 (6.4.2019) Schiffsverkehr in Travemünde-02 (6.4.2019) Schiffsverkehr in Travemünde-03 (6.4.2019) Schiffsverkehr in Travemünde-04 (6.4.2019) Schiffsverkehr in Travemünde-05 (6.4.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am kalten Strand von Grömitz (April 2019)

Ich wollte die Grömitzer Tauchgondel im Licht der tief stehenden Abendsonne aufnehmen. Am 12.4.2019 war es gefühlt 1° Celsius bei starkem Nordostwind, aber das störte nicht.

Am Strand von Grömitz-01 (12.4.2019) Am Strand von Grömitz-02 (12.4.2019) Am Strand von Grömitz-03 (12.4.2019) Am Strand von Grömitz-04 (12.4.2019) Am Strand von Grömitz-05 (12.4.2019) Am Strand von Grömitz-05 (12.4.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Am Dummersdorfer Ufer (April 2019)

Für alle, die es nicht kennen: Das Dummersdorfer Ufer ist ein weitgehend geschütztes Traveufer und liegt zwischen dem genauen Gegenteil, nämlich dem großen Skandinavienkai in Travemünde und den Richtung Lübeck befindlichen Häfen. Dort kann man urplötzlich in ein Stück Natur eintauchen, wie es sie kaum noch gibt, und ganz nebenbei erzählt der Ort viel über die Geschichte der Zeit vor dem heutigen Lübeck und dem heutigen Travemünde.

Am Dummersdorfer Ufer-01 (5.4.2019) Am Dummersdorfer Ufer-02 (5.4.2019) Am Dummersdorfer Ufer-03 (5.4.2019) Am Dummersdorfer Ufer-04 (5.4.2019) Am Dummersdorfer Ufer-05 (5.4.2019) Am Dummersdorfer Ufer-06 (5.4.2019) Am Dummersdorfer Ufer-07 (5.4.2019)


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆

Im Dom zu Lübeck (April 2019)

Am 17.4.2019 besuchte ich den Dom, nicht viel Zeit im Gepäck und nicht ahnend, wie schwierig es werden würde, ohne (lichtstarkes) Weitwinkel die nötige Perspektive zu finden. So sind die meisten Fotos dieser Serie aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt und im Bildverhältnis völlig frei gewählt.

Der Lübecker Dom am 16.4.2019-01 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-02 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-03 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-04 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-05 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-06 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-07 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-08 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-09 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-10 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-11 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-12 Der Lübecker Dom am 16.4.2019-13


⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆⋆